Schlafgeräusche

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Sleepo
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo Schlumpfine,

    Gegen das Symptom Zähneknirschen hilft eine Gebissschiene. Die schützt vor allem dagegen, dass du deine Zähne abreibst. Damit machst du dir die Zähne kaputt. Habe auch so ein Teil. Es ist ein Negativ-Abdruck deines Gebisses aus Kunststoff. Bekommste beim Zahnarzt als Kassenpatient für 50-100 Euro. Ist auch relativ bequem.
    Die Ursache könnte Stressoder falsche Ernährung sein.

    Die anderen Sache halte ich für relativ normal. Kommt drauf an wie oft das so sit.

    Gruß

    Sleepo

    schlumpfine
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo !
    Ich bin neu hier.Hab euch heute gefunden, weil ich auf der Suche nach Hilfe bei meinem Problem war.
    Ich hoffe sehr auf eure Hilfe und Erfahrung!
    Also, ich habe, besser gesagt mein Mann hat mit mir ein sehr großes Problem, das vor allem seinen Schlaf ungemein stört:
    Ich knirsche nachts mit den Zähnen,bei Vollmond rede ich und lache ich.
    Aber seit ca. 1 Jahr „Gluckse“ ich auch noch.
    Er hat mich mit dem Handy aufgenommen und mir das heute vorgespielt.
    Es hört sich ähnlich wie ein rythmisches Zungen schnalzen oder Klopfen an.
    Ich hab keine Ahnung wie ich diese Geräusche mache!!!! Mein Mann sagt es ist bei jedem Ein-und Aus-Atmen bei offenem Mund.Ich wache auch immer mit sehr trockenen Hals auf.
    Bite, bitte wenn mir jemand helfen kann meldet Euch!!
    Danke Schlumpfine

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.