Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Röwa Legra N mit Topas oder Ecco2 ?



Röwa Legra N mit Topas oder Ecco2 ?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo LaLaguna ,

    die Systeme unterscheiden sich schon sehr in der Unterkonstruktion.
    Wenn man bei Röwa keine „Besucherritze“ spüren möchte und hauptsächlich allein darauf schläft, müßte man den Rahmen (Legra) in 160/200 cm nehmen (den Ecco-2 gibts ohnehin nicht in 160/200 cm), dafür droht jedoch vorteitig eine „Hängematte“ in dieser Überbreite und wenn zwei darauf schlafen schaukelt der andere immer mit, wenn einer sich bewegt.
    Bei Werkmeister kann man getrost 2 getrennte Rahmen nehmen ohne die Teilung deutlich zu spüren, auch als Einzelnutzung, zu zweit gibt es kein Geschaukel.´
    Nun müßte man persönliche Prioritäten setzen.
    Ich persönlich würde auf jeden Fall in dieser Größe den Reguflex bevorzugen, da mich jedwede Art von Störung als auch starkes Schaukeln/Schwingen enorm stören würde.
    Andere störts wieder nicht so sehr….
    Die Nautisan Plus fühlt sich stützender an, die Premium Pur ealstischer in der Oberfläche, auch Geschmacksache. Welche Härtegrade hast Du bei beiden Matratzen probiert ?

    VG
    Apnoe

    LaLaguna
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,
    Da ich derzeit wieder Rückenprobleme im Lendenwirbelbereich und verspannte Schultern habe, denke ich, es ist u.a. nun ist es an der Zeit für ein neues Bett. Zum wiederholten Mal hat mich ein Hexenschuss erwischt.
    Ich (164 cm, 85kg) meist Rückenlage und Seitenlage habe „das Schulterbett“ Legra ausprobiert.
    Die Matraze Balance 18 fand ich zu schwammig und die Topas gut, wobei ich derzeit noch auf einem (harten) Rollrost und ein ca. 8 Jahre alten Vitalis H2 (180 x 200) liege. Deswegen kommt mir wahrscheinlich alles weich vor…
    Die Beraterin hat mich 20 Minuten in Ruhe liegen lassen und mir empfohlen ich solle mir vorstellen, dass ich mich mit der Bettdecke zudecke, da man dann mit dem Kopf noch anders läge. Bei der Topas meinte sie, das meine Wirbelsäule gerade aussähe und hat auch geprüft, ob der Lendwirbelbereich gut gestützt wird. Ich habe auch diverse Kopfkissen ausprobiert, wobei ich nur mit einem sehr niedrigem Kissen wohl ausreichend mit der Schulter in Seitenlage einsinke.
    Jetzt habe ich aber im Forum gelesen, dass der Ecco2 vielfältig verstellbar sei und ich kann nicht sagen ob ich mehr auf dem Rücken schlafe oder auf der Seite.
    Ich möchte ein 160 x200 m Bett haben und würde 2 Lattenroste a 80cm Breite nehmen und eine durchgängige Matratze.
    Sind beide Lattenroste gleichermaßen für die Rückenlage und/oder Schulterlage geeignet?
    Macht es einen Unterschied, ob ich 2 x 80 oder 1 x 160 als Lattenrost nehme?
    Was ist der Vorteil/Nachteil des Legra gegenüber dem Ecco2 ? – mit der Topas (sofern das geht).

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.