Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Qaulitätsmatratze Werkmeister Aerosan 18LS H2 und trotzdem Rückenschmerzen



Qaulitätsmatratze Werkmeister Aerosan 18LS H2 und trotzdem Rückenschmerzen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Peddy52
    Beitragsanzahl: 1

    Ich wende mich heute zum ersten Mal an ein Forum ,da ich wirklich nicht mehr weiter weiss,was ich machen soll in puncto richtige Matratze,richtiger Schlaf.
    Ich bin weiblich,52Jahre,160 groß,68kg und liege gerne mittel und kühler.
    Habe ein Schulterleiden und bin eigentlich deshalb von meiner Irisette Lotus H3 umgestiegen auf eine Werkmeister
    Aerosan 18LS H2.Kalzschaum Rg 55

    http://werkmeister-matratze.de/produkte/basic-programm/basic-programmuebersicht/aerosan-18-ls/

    Von Werkmeister hört man ja nur gutes,die statten auch Hotels und Kreuzfahrtschiffe aus.
    Ich habe darunter einen Holzlattenrost von Amazon für 70€ Latten 28 Stück verstellbar .

    Seit 2 Wochen liege ich nun auf der Werkmeister Aerosan 18 LS und habe egal wie ich den Lattenrost einstelle Schmerzen im Lendenwirbelbereich.Mit der Schulter liege ich optimal,aber Rücken….
    Die Matratze hat 700€ gekostet,für meine Verhältnisse eigentlich viel zu viel,aber ich wollte endlich wieder gut schlafen.

    Die Matratze habe ich mit 100 Tagen Probe liegen gekauft und könnte sie eigentlich noch zurückgeben.Doch was dann?
    Habe schon 3 Matratzen günstigere,viel hart,trotz H2 ausprobiert.
    Kann doch nicht noch 20 Stück ausprobieren.

    In einem Bettengeschäft war ich schon zur Beratung und da wurde mir die Werkmeister empfohlen ,die ich dann im Internet bestellt habe.Habe so große Hoffnungen in diese Matratze gesetzt und jetzt weiss ich nicht ob ich sie behalten soll.

    Wer kann mir bitte einen Rat geben?Wer hat Erfahrungen mit der Werkmeister Matratze?

    Habe ich evtl auch den falschen Lattenrost?Achja mein Bett ist 140×200

    Danke schonmal im voraus für hilfreiche Antworten.

    Lg Peddy

    Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo Peddy52 ,

    meines Erachtens kann ein Lattenrost in der ohnehin problematischen Größe 140/200 cm für 70,– Euro überhaupt nichts taugen.
    Ich schätze einmal, dass Du aufgrund der Instabilität des Rostes einen Stützmangel hast und der sich in Rückenschmerzen im Körperschwerpunkt äußert.
    Einen Fachhändler vor Ort, der Deinen Rahmen begutachten und Lösungsvorschläge machen könnte hast Du ja nicht, da Du zwar zur Beratung und Probeliegen in einem Fachgeschäft vor Ort warst jedoch wahrscheinlich aufgrund eines Preisvorteils die Matratze im Internet gekauft hast und nun ohne fachmännischen Rat und Nachbetreuung dastehst.

    MfG
    Apnoe

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.