Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Problem 140er Bett der ewige Kompromiss



Problem 140er Bett der ewige Kompromiss

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag Kissenwühler ,

    M-Line sind viscoelastische Mtaratzen, d.h. starke Wärmeentwicklung und damit der krasse Gegensatz zum belüfteten Taschefederkern.
    Zudem basieren die Matratzen auf Druckentalstung. also wenig bis gar keine Unterstützung und das bei jemanden der tendenziell eher fest liegen möchte.
    Also würde ich sagen, überhaupt nicht geeignet.
    10 Jahres Garantien sind immer so lange gut wie man sie nicht braucht, siehst Du jetzt an der Superba Garantie, das sind auch 10 Jahre.
    Ich empfehle hier Werkmeister Regulflex Duo oder Duo Plus 2-teilig in 2 x 70 x 200 cm und dazu eine eher festere Kaltschaummatratze oder 2-teilig in einem Bezug mit 2 Härtegraden, gibts ebenfalls von Werkmeister oder eine andere hochwertige Kaltschaummatratze.
    Das Reguflex ist das nahezu perfekte System für die Liegefl. 140/200 cm für 2 Personen und vom vom Preis kommst Du da auch hin.

    VG
    Apnoe

    Kissenwühler
    Beitragsanzahl: 1

    Liebe Community,

    momentan kann ich kaum mehr schlafen, weil meine Matratze nach gerade mal 5 Jahren total durchgelegen ist. Bei der Matratze handelt es sich um ein echtes „Luxusprodukt“, einer Superba Matratze aus der Schweiz, Taschenfedern mit verschiedenen weiteren Polsterungen wie Kaltschaum, Kaschmir, Seide und Rosshaar, der Härtegrad war mit 2 angegeben. Ich habe vor 5 Jahren für eine 140x200cm große Matratze über 3000 Euro bezahlt. Ich bin 1,65cm groß und 52kg schwer, es hat sich bereits nach etwa 3 Jahren eine kleine Kuhle um mein Becken gebildet um die ich nachts herumrobbe.
    Bis vor einem knappen Jahr habe ich eigentlich alleine darauf geschlafen, Unterlage war immer ein gepolsterter Lattenrost in einem Bett der Firma ligne rose. Vor einem Jahr bin ich umgezogen, konnte das Bett nicht mitnehmen und habe mir dann einen unflexiblen Lattenrost aus Multiplex gebaut.
    Jetzt teile ich das Bett mit meinem Freund, er ist 187cm und wiegt 80kg und die Kuhle wird natürlich immer schlimmer. Ich habe mich mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt, Garantie kann ich vergessen. Ich habe die Matratze regelmäßig in alle Richtungen gewendet.
    Es muss unbedingt etwas passieren. Eine neue Matratze muss her, leider kann ich kein größeres Bett in die winzige Altstadtwohnung stellen, also muss ich die beste Lösung für ein 140er Bett finden.
    Ich war nun bei Matratzen Concord – jaja Discounter – wurde sehr intensiv beraten und fand die M-Line Slow Motion III ganz gut. Was mir bei Concord gefällt ist die hohe Kulanz, man kann die Matratze 3 Monate probieren und hat 10 Jahre Garantie, mir wurden außerdem 2 70er Lattenroste empfohlen. Mit Jubiläumsrabatt käme ich mit 2 Lattenrosten und der 140er Mline auf 1600 Euro…
    Ich bin mir allerdings unsicher, ich schlafe gerne härter, muss aber an der Schulter einsinken, da ich Seiten und Bauchschläfer bin und kriege Probleme, wenn mein Becken zu sehr einsinkt, da ich dann Verspannungen um den Ichias bekomme.
    Ich möchte nicht mehr als 2000 Euro ausgeben, da ich hoffe in 2-3 Jahren umzuziehen und ein größeres Bett kaufen zu können.
    Was würdet ihr empfehlen? Was haltet ihr von M-Line?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.