Öl-Vitalbett Dynaglobe

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo öli112 ,

    man sollte hier bedenken, dass ihr bisher ein belüftetes Bett, also Taschenfederkern gewohnt seid.
    Bei Betten bei denen Folien (Öl/Gel/Luft/Wasserbetten)verarbeitet sind, ensteht schnell eine zu hohe Wärmeentwicklung bzw. Feuchtigkeitsstau und man ist die stärkere Insolierung nicht gewöhnt.
    Beim Wechsel selbst zu Kaltschaum sollte auch hier der Belüftungsfaktor mit dem Berater besprochen werden, und die sog. Schwitzneigung berücksichtigt werden.
    Es gibt auch Kaltschummatratze mit einem gewissen Be- u. Entlüfttungssystem, z.B. Dormabell CL oder Innova Air S 16 o. S 18.
    Wenn man dies überhaupt nicht berücksichtigt und man eine starke Schwitzneigung hätte, kann es sehr unangenehm werden.

    VG
    Apnoe

    ?li112
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen,

    wir sind gerade dabei unsere Matratzen zu tauschen. Da wir beide Rückenprobleme haben, wollen wir was gescheites kaufen. Bislang hatten wir auch schon sehr gute Federkernmatratzen mit Tonnentaschenfedern. Die waren so schwer, daß meine Frau sie alleine nicht beziehen konnte… Man lag sehr gut aber sie sind nun nach 15 Jahren einfach am Ende.

    Nun wollten wir bei Werkmeister probeliegen. Jetzt entdecke ich das Öl-Vital-Bette von Dynaglobe. Hat hier jemand Erfahrungen damit? Es klingt für mich sehr interessant. Der Preis scheint zwar in Richtung 2000 € zu gehen, aber das wäre mir ein erholsamer Schlaf über 15 Jahre wert.

    Wäre super wenn ich hier Infos bekäme….

    Danke

    Gruß
    Peter

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.