Neukauf Matratze

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Sporti
    Beitragsanzahl: 1

    Ich habe folgende Frage, schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Matratzenkauf. Hatte mir nun die Wellnes T von Rummel ausgesucht. Habe diese auch Probe gelegen. Ich empfand diese Matratze als sehr gut für mich. Nun hat mich die Beraterin im Geschäft auf die Sensoflex 600 mit der ECS Federeinlage von Rummel aufmerksam gemacht. Mit Computerprogramm wurde der optimale Härtegrad der Matratze für mich ermittelt. Diese Matratze empfand ich auch sehr angenehm. Gibt es Erfahrungen im Vergleich Taschfederkernmatratze und ECS Federeinlage?
    Wer kann mir bei der Kaufentscheidung helfen? Ist die Sensoflex 600 tatsächlich die höherwertige
    Matratze und gerechtferigt damit den entsprechend höheren Preis?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe!
    Viele Grüße Sporti!

    Anonym
    Beitragsanzahl: 25

    21.02.2011 13:08

    Hallo Apnoe, zunächst vielen Dank für Ihre Antwort. Für mich tunsich nun aber zwei weitere Fragen auf.
    1. Mir wurde gesagt, dass die Glasfieberspiralen keine Ermüdung (auch nach Jahren) aufweisen,
    im Gegensatz zu den klassichen Spiralfedern.
    2. Ich wollte eigentlich keine Kaltschaummatraze, da ich gelesen habe, dass diese Matratzen Schwitzen begünstigen würden.
    Ich wiege 90kg bin 1.90m groß.
    Meine Frau wiegt 60Kg und ist 1,76m groß.
    Vielleicht können Sie mir eine Empfehlung geben. Ich habe in gelesenen Beiträgen ihre Meinung schätzen gelernt.
    Vielen Dank für Ihr Bemühen
    Mit frdl. Grüßen
    Sporti

    Hallo Sporti,
    das Kaltschaum zum schwitzen neigt ist nicht richtig.
    Hochwertiger Kaltschaum oder Pur-Kaltschaum (Duren-Komfort) haben die höchste atmungfähigkeit.
    Bei Kaltschaum kaufst du 90% Luft.

    Gruß Rückenfit

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.