Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle neue Matratze – Taschenfederkern? – 160×200



neue Matratze – Taschenfederkern? – 160×200

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Rumpelstilz
    Beitragsanzahl: 1

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: m + w
    Grösse: 165 + 178
    Gewicht: 60 + 75
    Alter: 45 + 50
    Ich mag es lieber mittel
    Ich mag es lieber eher fest
    Ich habe Rückenbesonderheiten: etwas Schulterschmerzen, Hohlkreuz

    Mein Preisrahmen liegt bei: erst mal offen
    Es geht um folgende Größe: 160×200
    Ich möchte Matratzentipps: gerne

    Ich möchte eine neue Matratze. So richtige Probleme habe ich nicht, aber ich merke, dass ich in letzter Zeit auf der ca. 15jährigen Matratze nicht mehr optimal schlafe.
    Ich habe ein Hohlkreuz, schlafe auf Rücken und Seite und habe nach einer Verletzung etwas Schulterbeschwerden. Eigentlich halte ich mich für eine unkomplizierte Schläferin.Ich schlafe auch viel auswärts, meist völlig problemlos. In letzter Zeit schlafe ich daheim eher schlechter, weswegen ich es für sinnvoll halte, die alte Matratze zu ersetzen.

    Wir möchten gerne eine Matratze (nicht zwei). Wir haben einen festen Lattenrost. Mein Mann sagt, er schläft auf allem gut. Ich darf also aussuchen, muss mich aber auch drum kümmern ;-)

    Bisher schlafe ich auf (Taschen)federkernmatratzen sehr gut. Ich hab gesehen, dass ich auf diesen sehr dicken TFKs oft besonders gut liege. Sind das zwingend Boxspringbetten oder gibt es auch solche dicken Matratzen so?

    Ich war bereits im Bettenhaus. Da haben sie mir eigentlich nur Schramm gezeigt, wohl weil ich so dumm war, zu sagen, der Preis ist erst mal unwesentlich. Ich habe kein unbegrenztes Budget, kann aber fur gutes Schlafen schon etwas ausgeben.

    Beim lesen bin ich auch auf die Marken Rummel und Röwa gestossen. Der Markt ist aber unübersichtlich. Im Bettenhaus bekam ich den Eindruck, dass sie vor allem gerne teuer verkaufen möchten. Und probliegen… nun ja, ich liege auch bei IKEA und Concord auf fast jeder Matratze wunderbar… Wenn es unangenehm wird (an Schulter und Rücken), dann meist nach ein paar Nächten.

    Kann mir jemand weiterhelfen, in welcher Richtung ich suchen soll? Ich fahre dann gern auch irgenwohin, um auszuprobieren, aber im Moment weiss ich nicht mal, wo anfangen.

    Um Tipps und Hinweise wäre ich froh!

    MiraMeer
    Beitragsanzahl: 2

    Vorab: Der Matratzenkauf kann Fluch oder Segen sein.
    Es kann sein, dass man besser oder schlechter schläft.

    Für mich war es ein Fluch. Ich suche jetzt mittlerweile seit anderthalb Jahren.

    Ansonsten kann man nicht sagen, dass es die richtige oder falsche Matratze gibt.

    Geschäfte wären:

    -Matratzen Concord (aufpassen, dass man eine nette Verkäuferin erwischt)
    -IKEA (Nachteil: Sehr voll zu Stoßzeiten)
    -Dänisches Bettenlager

    wie auch sämtliche andere Bettenhäuser (Roller etc.)

    Wichtig sind eine kompetente Beratung und viel Zeit zum mitbringen.

    Ganz wichtig: Probeliegen von mindestens 4 Wochen und die Matratze auch ausgepackt testen können!

    Sonst geht es Ihnen wie mir und Sie haben hier bald einen eigenen Matratzenverkauf zu Hause wegen der Fehlgriffe.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.