Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Neue Matratze gesucht für Rückenschmerzen und Studentenbudget



Neue Matratze gesucht für Rückenschmerzen und Studentenbudget

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Admin
    Beitragsanzahl: 194

    Hallo Auma,

    das Problem kommt mir irgendwie bekannt vor…
    Ich bin kein Berater, kann Dir aber nur einen Tipp geben.
    Ich möchte auch keine Produkte nennen.
    Meine Matratzenodyssee hat 2 Jahre gedauert…

    Also:
    das Wichtigste ist das Lattenrost, ich habe jetzt einen Rost komplett!
    aus Buche (Leisten und Rahmen), Schulterzone muss vorhanden sein, Anzahl der Leisten 28 (nicht 42 oder 44!). Unverstellbar, den gibts im Internet für ca 170-200 Euro.
    Bevor Du eine neue Matratze kaufst, kaufe lieber einen neuen Rahmen.

    Als Matratze habe ich eine Kaltschaummatratze 14 cm Kernhöhe (RG 50).
    Ich hatte auch eine mit 18er Kern…würde ich nie mehr nehmen, das treibt nur den Preis in die Höhe, das mit den Schultern und der Hüfte etc. wird über den Rahmen geregelt. Preis liegt im Internet so bei 300 bis 400 Euro. Wenn Du sparen möchtest
    kannst Du auf RG 40 heruntergehen, aber nicht weniger!

    Kissen sollte nach Geschmack ausgewählt werden, ich habe die Größe 80×80 und werde wohl auch immer bei dieser Größe bleiben. Kosten ca 40 Euro.

    Das ist für einen Studenten immer noch viel Geld…aber darunter wirst Du nicht kommen.

    Das ist jetzt relativ knapp formuliert, aber für diese Erkenntnisse habe ich 2 Jahre benötigt.

    Viele Grüße
    Det

    Auma
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,

    ich bin über meine Internetsuche auf dieses Forum gestoßen und bin quasi ganz neu hier.
    Ich habe momentan das Problem, dass ich gar nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht. Ich wusste nämlich nicht, dass eine neue Matratze so viel Sorgen machen kann!

    Ich bin Studentin, 25, 171 cm groß und wiege 67 kg. Ich habe eigentlich seit vielen Jahren Rückenschmerzen, aber durch meinen Nebenjob und das Sitzen am Schreibtisch ist es nun extrem geworden. Leider haben in meiner Familie auch viele was mit den BS.

    Ich bin Seitenschläferin, als Kind Bauchschläferin und je nachdem ob ich einschlafen kann oder nicht, schlafe ich auch heute noch auf dem Bauch oder sogar auf dem Rücken. Ich wache auch teilweise auf dem Rücken auf.

    Ich war nun bei Matratzen Concord und Matratzen Outlet. Jedoch haben mir beide total unterschiedliches geraten. Die Dame bei Concord hat zum einen erstmal mit total extremen Preisnachlässen und Reduzierungen um sich geworfen, was ich schon recht komisch fand und mich zum anderen unter Druck gesetzt, denn das Angebot könnte ich nur noch bis morgen Abend bekommen.
    Sie hat auch geguckt, ob ich gerade liege und hat sich über meine Gewohnheiten informiert. War so also echt nett. Geraten hat sie mir zu einer 7-Zonen-Kaltschaum mit Viscoauflage (aktiv contact)
    Die Matratze war total angenehm zu liegen!

    Beim Outlet (MFO) wurde mir sofort davon abgeraten! Der Verkaufe meinte, dass er selbst Jahre lang Rückenbeschwerden hatte und auch von diesen Viscose Matratzen gar nichts hält. Und meinen Schmerzen zufolge käme nur eine 7-Zonen-Kaltschaum Matratze in Frage. Er riet mir zur VitaSan Soft oder zur Maxima H3. Er hat allerdings nicht geguckt, ob ich gerade liege. Er meinte ich sollte selber mal fühlen, wie sich das Liegen anfühlt.

    Ich war danach total verunsichert und im Internet gibt es ja auch geteilte Meinungen über ViscoAuflagen etc.

    Zum einen denke ich, wenn denn mal jemand mit in meinem Bett schläft, dann wäre eine Matratze, die bis 80 kg ausgelegt ist, vielleicht nicht gerade gut. (Concord) und die VitaSan Soft ist ja auch nur bis 70 kg ausgelegt.
    Außerdem habe ich jetzt gelesen, dass dieser Memory-Schaum ja nichts für Menschen ist, die sich bewegen und ich habe das schon öfters, dass ich morgens mal mit dem Kopf an den Füßen des Bettes aufwache etc. Also scheine ich schon ein unruhiger Schläfer zu sein.

    Ich habe nun überhaupt keine Ahnung mehr auf was ich morgen beim Matratzen angucken achten sollte und auf was nicht. Diese Matratzen mit dem Memory-Schaum finde ich persönlich ziemlich angenehm zu liegen, auch weil ich immer so doof auf meiner Schulter liege und mir der Arm oft einschläft, sowas sollte ja dort verhindert werden. Aber wenn alle davon abraten…

    Mein Budget ist ziemlich begrenzt. Aber ich hab schon ein gutes Lattenrost (wusste ich gar nicht, dass ich so ein „gutes“ habe!), aber man kann da keine Latten verstellen, bzw ich wüsste nicht wie!
    Erstmal muss auch eine neue Matratze her, denn meine jetzige ist ein Grauen und hat quasi schon ne Delle in der Mitte. Lattenrost kommt dann, wenn es Weihnachten wird!

    Ich wäre den Experten hier dankbar, wenn sie sagen könnten, ob wirklich nur eine 7-Zonen-Kaltschaum Matratze für mich richtig wäre und auf was ich genau dort achten muss.
    Concord und MFO sind in meiner unmittelbaren Nachbarschaft. Sonst haben wir noch Ikea und Dänisches Bettlager. Ich wollte morgen wieder losziehen und mal gucken…

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.