Matratzenkauf

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Cosima
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo!

    Ich bin ratlos: ich habe die undankbare Aufgabe, für unsere mittlerwelie 90 (!) -jährige, rüstige Omi eine neue Matratze zu suchen. Ihre ( eigentlich noch gar nicht so ) alte ist definitiv zu weich, ich habe probegeschlafen. Unsere Omi wiegt so geschätzte 60-65 kg, und schläft immer auf der Seite, leider nie auch dem Rücken.

    Omi klagt über Schmerzen im Nacken-/Schulterbereich, und morgens über schwere Beine. Abgesehen von sicherlich auch altersbedingten Problemen denke ich, daß wir mit einer neuen Matratze Linderung verschaffen können. Nun stellt sich das Problem :

    wir können Omi nicht durch die Bettenabteilungen schleppen, geschweige denn mehrmals probeliegen lassen.

    Daher meine Frage : kann mir jemand einen Tipp geben, nach welchem Modell im mittleren Preisbereich ( 300-4009 Euro) wir evtl. schauen, und einfach auf gut Glück kaufen können?.
    Ich habe Stiftung Warentest, die letzten Tests gelesen,soweit so gut, aber diese Modelle müssen ausnahmslos bestellt werden bzw.haben längere Lieferzeiten. ABER – WIR BRAUCHEN SOFORT EINE LÖSUNG. ( Ab einem gewissen Alter hat man keine Zeit mehr für solche Späßchen….)

    Ich selbst habe mit der Matratze von Condord Vitalis Trio deluxe h2 gute Erfahrungen gemacht, obwohl dieses Modell ja nicht wirklich gute Kritiken hat. Ich tendiere dazu, diese nun auch für Omi zu kaufen, evtl. mit einer weiteren Matratzenauflage, um das Bett noch ein wenig zu erhöhen.
    Ich selbst hatte vor der Concord 2 wirklich teure Matrazne ( Röwa und Dunlopillo) und war bitter enttäuscht.

    HILFE !!!!

    Für baldige postings herzlichen Dank im voraus !

    Cosima
    Beitragsanzahl: 2

    Vielen Dank für die Hilfe, LG Cosima

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.