Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Matratzenberatung für starke Rückenprobleme



Matratzenberatung für starke Rückenprobleme

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Shahini
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,

    ich benötige dringend eine neue Matratze bzw. evtl. sogar Matratze + Lattenrost.
    Ich habe schon lange Rückenprobleme, aber im letzten Jahr hat sich mein körperlicher Zustand trotz Krankengymnastik weiter verschlechtert. Inzwischen weiss ich nachts kaum noch, wie ich liegen soll, wache ständig auf um eine neue, schmerzfreie Position zu finden.

    Die Situation:
    Körpergröße: 1,65
    Gewicht: 57kg
    Alter: 32
    Seitenschläfer
    Bett: 90×200
    Vorerkrankungen:
    – Hypermobilität, dadurch bei falschen Bewegungen extrem schnell Blockaden der Ilio-Sakral-Gelenke
    – Zwei Bandscheibenvorwölbungen in der Lendenwirbelsäule
    – Häufige Verspannungen der Brust- und Halswirbelsäule
    – Fibromyalgie (-> allg. hohe Schmerz- bzw. Druckempfindlichkeit, phasenweise Schmerzen in den verschiedensten Gelenken, Muskeln, Sehnen)
    – Zur Zeit zusätzlich Schleimbeutelentzündung in der Schulter

    Ich benötige also eine Matratze, die die Lendenwirbelsäule bestmöglich stützt, die Schulter sehr gut einsinken lässt und die außerdem oberflächlich so weich wie nur möglich ist, da mich in schlechten Phasen jeder Druck auf meinen Körper schmerzt.
    Probeliegen in Geschäften hat mich bislang kaum weitergebracht (außer um zu harte Matratzen grundsätzlich sofort auszuschließen), weil die typischen Schmerzen in der Regel erst nach etwa 30 min in einer Position beginnen. Ich kann also eigentlich erst am Ende einer Nacht sagen, ob eine Matratze gut für mich ist.
    Ich bin durchaus bereit, bis max. 1000Euro auszugeben wenn ich danach tatsächlich endlich wenigstens schmerzfrei schlafen könnte. Aber die „Beratungen“ der Verkäufer haben mich inzwischen total unsicher gemacht. Ich habe den Eindruck, sobald die Leute merken dass ich bereit bin mehr als 200-300 Euro auszugeben, wollen sie mir möglichst das teuerste andrehen.
    Verkäufer A in Geschäft A preist mir Matratze A an, Verkäufer B in Geschäft B sagt auf Nachfrage, dass Matratze A VÖLLIG falsch ist und ich unbedingt Matratze B kaufen soll.

    Es wäre hilfreich, wenn ich hier noch mal ein paar Meinungen hören könnte von Leuten, die mir nicht direkt etwas verkaufen wollen…

    Gruß
    Shahini

    Anonym
    Beitragsanzahl: 25

    Hallo Shahini,

    bitte nicht falsch verstehen, 1000,- sind bestimmt nicht wenig Geld, meine Äußerung von gestern war nur in dem Zusammenhang „…..Ich habe mehrere der genannten Systeme getestet und mich letztendlich für das Ecco2-System entschieden. Hier schien mir das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten zu sein. Ich habe zwar auf einer Kombination von Lattoflex gefühlsmäßig noch etwas besser gelegen, aber das lag preismäßig einfach viel zu hoch…..“ zu verstehen. Ansonsten schließe ich mich „rückenfit“ an.

    Gruß, ALPHA

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.