Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Matratzen- / Unterfederungen-Kauf in Bonn (& Umgebung)



Matratzen- / Unterfederungen-Kauf in Bonn (& Umgebung)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • marco.claus
    Beitragsanzahl: 11

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir (gemeinsam mit meiner Frau) ein neues „Schlafsystem“ kaufen, wie die Fachberater das so schön nennen. Unser Preisrahmen liegt bei max. 5.000€ inkl. einem neuen Bettgestell (2m * 2m).

    Unsere „technischen Daten“:

    FRAU:
    Grösse: 183cm
    Gewicht: 62 kg
    Alter: 39
    Mmag es lieber warm
    Mag es lieber weich
    Rückenbesonderheiten: momentan Nackenschmerzen, wahrscheinlich wegen zu großem (80cm * 80cm) Kopfkissen

    MANN:
    Grösse: 183cm
    Gewicht: 82 kg
    Alter: 37
    Mag es lieber kalt
    Mag es lieber weich
    Rückenbesonderheiten: Probleme im Bereich der Lendenwirbelsäule (kleine Zyste diagnostiziert)

    Mit diesen Voraussetzungen waren wir bereits in 2 Bonner Fachgeschäften (sleeping art und aunolds) – und sind nun relativ verwirrt.

    Bei SLEEPING ART wurde folgendes System von swissflex empfohlen:

    FRAU:
    Unterfederung: Uni 12_05 bridge
    Matratze: Versa 22 Geltex (H3 fest)
    Kissen: swissflex-Kissen, 7cm dick

    MANN:
    Unterfederung: Uni 12_05 bridge
    Matratze: Versa 22 Geltex (H1 soft)
    Kissen: swissflex-Kissen, 7cm dick

    Wir haben hier verschieden harte und dicke Matratzen ausprobiert, alle von swissflex. Der Verkäufer war der Meinung das passt bei uns sehr gut. Weiterhin ist er von der neuen Bridge-Technologie sehr überzeugt.

    Auf dem „Schlafsystem“ haben wir uns sehr wohl gefühlt.

    Zwei Tage später sind wir zu AUNOLDS, dort wurde uns folgendes empfohlen:

    FRAU:
    Unterfederung: Innova KSK
    Matratze: Ecco 2, Sensitiv 18
    Kissen: noch offen, haben dort ein Kissen mit der Aufrschrift „aunold“ zum Probeliegen genutzt

    MANN:
    Unterfederung: Innova KSK
    Matratze: Nautisan Plus LS
    Kissen: noch offen, haben dort ein Kissen mit der Aufrschrift „aunold“ zum Probeliegen genutzt

    In diesem Geschäft haben wir (bzw. hat die Verkäuferin) recht viel Zeit mit der Anpassung (Höhenverstellung der einzelnen Latten) der Unterfederung verbracht. Es wurden verschiedene Kombinationen von Matratzen/Unterfederung ausprobiert, auch eine Kombination aus verschiedenen Herstellern. So wurde es uns letztendlich ja auch angeboten.

    Auch auf diesem Schlafsystem haben wir uns wohl gefühlt.

    Nun zu meinen Fragen, unter der Voraussetzung das wir uns eigentlich in beiden Geschäften gut beraten fühlten:

    – Hat es sich der Verkäufer von sleeping art „einfach“ gemacht – oder ist diese bridge-Technologie von swissflex so revolutionär (aunolds bietet swissflex nicht an)? Dort kann ja nichts angepasst werden…

    – Sind Unterfederungen, welche verstellbar sind, generell empfehlenswerter? Die Verkäuferin bei aunolds hat uns darauf hingewiesen, dass man ggf. auch mal den Kniebereich geringfügig anheben kann. Das fühlte sich in Seitenlage sogar recht angenehm an.
    Uns ist bewusst, dass die Unterfederung von swissflex nicht verstellbar ist, die von Innova KSK schon. Mir geht es an dieser Stelle um die „Feinjustierung“ (die Verkäuferin hat einzelne Latten hoch oder runter gedrückt).

    – Ist es sinnvoll die Kombination Unterfederung/Matratze von verschiedenen Herstellern zu kaufen? Zumindest in den bunten Werbeprospekten wird immer darauf hingewiesen, dass das als ein System betrachtet werden müsste.

    Vorab recht herzlichen Dank für die Ausdauer beim lesen bis hierin – wir würden uns über ein paar Tipps sehr freuen!

    Viele Grüße,
    M. Claus

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.