Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Matratze und Rost 140×200 Beratung gesucht



Matratze und Rost 140×200 Beratung gesucht

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • LangSchläfer23
    Beitragsanzahl: 2

    Die Beratung bei den Fachhändlern war, zumindestens bei mir, nicht ausführlicher als beim Discounter.

    Nur bei Matratzen Factory Outlet sollte ich mich auf das Bett legen, und es wurde geschaut wie sich die Matratze eindrückt.

    Inzwischen habe ich die Bestellung des Bettes bei yadros auf 120×200 ändern lassen. Finde ich sehr entgegen kommend. Da sind die Matratzen günstiger und es hat auch eine bessere Stabilität, ausserdem passt das Bett besser in meine Wohnung.

    Heute war ich beim Mobel Martin und lag auf einer Musterring Orthomatic TT4 in H3. Angenehm fest. Es gibt zu viel Matratzenhersteller.

    Bei der Rummel T bin ich immer noch auf der Suche. Der Hersteller hat sich bis jetzt nicht gemeldet.

    Viele Grüße

    Langschläfer23

    LangSchläfer23
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo Zusammen,

    Bin durch Zufall auf das Forum hier gestoßen. Schön dass es so was gibt.

    Zu meinem Problem.

    Seit circa 20 Jahre schlafe ich auf einem von mir selbstgebauten primitiven Bett mit einer ebenso alten Federkernmatratze (ohne Lattenrost). Das Bett ist sehr tief so 10 cm und bin auch nicht mehr der allerjüngste und da kommt nicht mehr so leicht hoch.

    Kurzum ich habe mich einschlossen mir ein „richtiges“ Bett zu kaufen.
    Bei ebay habe ich günstig eine Massivholz Bett Beta 140×200 von Yadros ersteigert.

    http://www.yadros.de/products/de/Betten/Bett-Beta-Erle-massiv-Steckbett.html

    Jetzt benötige ich natürlich noch eine Matratze und den Lattenrost passend zum Bett. Auf den ersten Blick dachte ich, das wäre sehr einfach, aber ist es nicht.

    Zu mir bin 44 Jahre alt circa 105 kg und 182 cm Groß. Schlafe auf der Seite oder Bauch, und bevorzuge eher harte Matratzen. So ein Trampolin kommt mir nicht ins Haus. 
    Gelegentlich habe ich leichte Rückenprobleme, aber zum Glück nichts Ernstes.

    Die erste Frage ist wohl Kaltschaum oder Federkern? Wieso geht der Trend hin Richtung Kaltschaum?

    Mit der alten Federkernmatratze war ich zufrieden, würde da eher wieder zu Federkern (Taschenfederkern) tendieren.

    Was wären hier empfehlenswerte Produkte? Wollte für die Matratze ungern mehr als 600 Euro ausgeben, aber natürlich will ich nicht nach 2 Jahren was Neues kaufen müssen.

    Beim Rost ist in der engeren Auswahl der
    7 Zonen Lattenrost Rhodos NV 44 Leisten Triokautschukkappen Buche Lattenroste Mittelgurt 140×200 cm bei Amazon für nur 169 €

    Taugt der was? Wichtig wäre mir das er starr ist, und nicht quietscht.

    Bis jetzt war ich bei Matratzen Outlet, Möbel Martin und dänisches Bettenlager. Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige umso verwirrender wird es.

    Beim Outlet hat man mir VitaSan 7-Zonen Kaltschaum Matratze für 599 € empfohlen mit dem Lattenrahmen VitaSan NV für 279 €.

    Das Bettenlager die Ergomaxx Hightech 200 für im Angebot 398 € mit dem Variotech 400 fest für 199 €. Federkern hatten sie nicht.

    Generelle mag ich eher dicke Matratzen. Beruflich bin ich viel unterwegs und schlafe fast vier Tage die Woche in Hotels. Hier gefielen mir immer die Betten im Radisson Hotel in Frankfurt. Weiß allerdings nicht welche Matratzen die dort haben.

    Würde mich sehr über ein Beratung freuen, die mir etwas Licht in die für mich dunkle Materie Betten bringt.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.