Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Lattenrost für Federkernmatratze



Lattenrost für Federkernmatratze

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Blackwood
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo alle!

    ich schlafe auf einer Federkernmatratze mit Rollrost. Mein Problem ist, dass ich seit einiger Zeit morgens Rückenschmerzen habe, wobei ich nicht weiss, woran es eigentlich liegt. Vielleicht an dem fehlenden Lattenrost, ein zu hohes Kissen, ich sitze tagsüber auch sehr viel, oder an der Matratze an sich. Ein neues Kissen (spezielles) brauche ich auf jedenfall. Zusätzlich dachte ich auch an einen gefederten Lattenrost. Für alles zusammen und evtl. noch eine bessere Matratze reicht das Geld leider nicht
    Ich frage mich nun, ob es für eine Federkernmatratze überhaupt sinnvoll ist, einen guten Lattenrost zu kaufen, da ich gelesen habe, dass die Federung ja bereits von der Federkernmatratze übernommen wird.

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: m
    Grösse:
    Gewicht: 110
    Alter: 37
    Ich mag es lieber warm/kalt
    Ich mag es lieber fest/weich
    Ich habe Rückenbesonderheiten:

    Mein Preisrahmen liegt bei:
    Es geht um folgende Größe:
    Ich möchte Matratzentipps:
    Ich möchte Hinweise zum Unterbau: ja
    Was mir sonst noch wichtig ist:

    (nicht zutreffendes bitte löschen)

    Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo ,

    leider fehlt die Angabe zur Körpergröße.
    Es macht druchaus Sinn auch bei einer Federkernmatratze auf ein gutes Lattenrost zu achten, da im Laufe der Zeit sich ja auch mal die Matratze in eine punktelstischere Variante ändern kann und dann würde man den Rahmen noch etwas stärker „ausnutzen“. Es macht sich durchaus bemerkbar gerade für die Schultern, ob eine gute Schulterentlastung im Rahmen vorhanden ist oder gar keine wie beim Rollrost und beim nächsten Matratzenkauf ergänzt man den Rahmen um eine passende Matratze.
    Gute sehr haltbare Rahmen wäre z,B. der Dormabell Innova, kann mit Taschenfederkern, Latex oder Kaltschaummatratzen kombiniert werden.
    Zur Kissenauswahl : Bitte vom Fachmann anschauen lassen, ob die HWS eine gerade Linie bildet, kein Abknicken nach unten/oben, Schlaflage muss abgestimmt sein zur Kissenhöhe u. Matratze u. Rahmen, also Seiten/Rücken/oder Mischschläfer.
    Am besten ein paar Tage Probezeit/Umtauschmöglichkeit vereinbaren z.B. Dormabell Cervical.

    MfG
    Apnoe

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.