Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Schlafprobleme, Medizin und Forschung Kraftausdrücke während ich Schlafe



Kraftausdrücke während ich Schlafe

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • hifreak
    Beitragsanzahl: 1

    Servus,

    dein Anliegen ist ja nun schon eine Weile her, aber auch ich habe jetzt seit ca. 1/2 Jahr eine Partnerin, die mir exakt die selben Symptome suggeriert.

    Ich habe das vorerst nicht so ernst genommen, aber heut morgen war sie irgendwie mega schlecht drauf, weil sie sich in der Nacht voll erschrocken hat, weil ich aus dem Nichts angefangen haben soll zu fluchen.

    Nun mach ich mir ´n bissl Sorgen diesbezüglich – ich selbst fand meinen Schlaf eigentlich mehr als erholsam auch aufwühlende Träume sind mir nicht im Gedächtnis – soll heißen, ich bin mit einem relativ guten Gefühl aufgewacht.

    Da das jetzt aber schon häufiger vorgekommen ist – ich aber nicht weiß, was man dagegen machen kann, dachte ich, ich schau mal, was das Internet so an Ratschlägen zu bieten hat.
    Anscheind nicht so viel, wenn in 2 Jahren nicht eine antwort auf dein Problem gekommen ist.

    Falls Du das hier mal lesen solltest und das Problem relativiert haben solltest, dann lass es mich wissen. Vielleicht hat auch jemand anderes eine These oder Lösung.
    Ich habe echt ´n bissl Angst davor, dass ich damit meine Beziehung kaputt mache, da ich selbst es nicht beeinflussen kann, aber für den Gegenpart schon sehr anstrengend ist.

    Beste Grüße

    lolol1234
    Beitragsanzahl: 1

    Gute Nacht :),

    ich habe folgendes Anliegen.
    Seit 2 Monate bin ich in einer festen Beziehung und ich habe eine ziemlich peinliche Tatsache über mein Schlafverhalten mitgeteilt bekommen.

    Es scheint so als würde ich um Schlaf unkontrolliert Fluchen, dabei werde ich regelrecht aggressiv und meine Tonlage ist, laut Aussage von bereits 2 Partnerinnen und 1 Kumpel, beängstigend.

    Es ist kein einmaliger Vorfall gewesen weil es allein diese Woche bereits 2 mal vorgekommen ist.
    Diese Schlafstörung (ich benenne sie so weil es mir nicht normal scheint, nicht auf Grund von Fachkenntnissen) ist bereits meiner Ex Partnerinn aufgefallen, das liegt nun ungefähr 5 Monate zurück.
    Auch während meiner Abschlussfahrt mit meiner damaligen 9. Klasse im Alter von 17, wurde ich auf dieses Problem hingewiesen.
    Mittlerweile bin ich 20 Jahre alt und ich befürchte einen Psychologischen Hintergrund.

    Der Umfeld indem ich mich normalerweise aufhalte, ist stark geprägt von Kraftausdrücken und Vulgarität jeder Art und in jeder Sprache :).
    Ich selbst Fluche überdurchschnittlich viel und kenne in dieser Hinsicht fast keine Tabus, trotzdem werde ich dabei eher selten aggressiv, es ist eher eine Gewöhnungssache die über mir gekommen ist durch mein bereits genannten Umfeld und höchstwahrscheinlich über den frühen Kontakt mit Pornografischen Inhalten und Gewalt.

    Wären es nur die Ausdrücke würde ich mir keine Sorgen machen, weil es dann so wäre das ich einfach „normal“ im Schlaf rede, so wie es viele Leute tun, wie ich es Wach auch tun würde.

    Was mir Sorgen bereitet ist die Aggressivität ( normalerweise bin ich ziemlich entspannt, obwohl ich ein eher Pessimistisch veranlagter Typ bin ).

    Kann mir jemand von euch etwas dazu sagen?
    Ob das andere Personen auch betrifft -oder ob es einen tieferen Psychologischen Hintergrund haben könnte, – oder ob es einfach nur die Gewohnheit des Fluchens ist.

    Über jederlei Infos oder Meinungen würde ich mich freuen.

    Vielen Dank in voraus

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.