Komfort ohne „Besucherritze“

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Admin
    Beitragsanzahl: 194

    GUTEN TAG

    Es gigt Lattenroste die bis zum Rand federn und auch Rahmenlose Federungen wie aufgelöste Oberflächen die bis zum Randbereich ´federnde Elemnte haben, Froli, Lattoflex, Regumatic uvm. aber die Lösung mit einem Bezug 180/200 und 2 Kernen (ggf. sogar in unterschiedlichen Festigkeiten ) ist oft der beste Weg um sowohl der Ergonomie und Einzelanforderung und dem gemeinsamen Wunsch – keine Ritze – gerecht zu werden .

    Viel Erfolg

    preludator
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade auf der verzweifelten Suche nach einem neuen System in der Größe 180×200.

    Ausgegangen ist alles von den erholsamen Nächten auf den Boxspring Betten diverser Luxushotels. Mein aktuelles System ( Frankenstolz Vital KS und ein Lattenrost von Beco ) ist zwar durchaus noch in akzeptablem Zustand und Rückenschmerzen habe ich nicht wirklich, jedoch möchten meine Frau und ich einfach den Komfort nochmals verbessern.

    Ich fasse jetzt meine Recherche bis jetzt einfach mal kurz zusammen ( man möge mich ggf. korrgieren )

    Boxspring Betten: zu anfangs sehr komfortabel, aber sehr häufig Probleme mit dem Einsacken der Matratze bereits nach kürzester Zeit. Marken Betten (Sealy) sind in UK relativ günstig zu kaufen, jedoch ist dann die Garantieabwicklung teuer und stressig. Deutsche Boxspring Betten Hersteller gibt es, allerdings in höherer Preisregion und meistens auch mit dünneren Matrazen. Bei günstigen (Malie?) bin ich mir nicht sicher, ob diese mit etablierten Herstellern wie Sealy oder Serta technisch überhaupt mithalten können.

    Visco Schaum: Anscheinend in den USA der Renner mit hoher durchschnittlicher Kundenzufriedenheit. In Deutschland von anständigen Herstellern sehr teuer (z.B. Tempur) und hier im Forum gibt es die unterschiedlichsten positiven wie negativen Aussagen dazu.

    Mein Problem mit den klassischen „deutschen“ Lattenrost-Matratze System: Was tun mit der „Besucherritze“? Es geht nicht nur darum, einen gemeinsamen Bezug für zwei Matrazen zu finden, aber wenn ich darauf schlafe, wache ich wie gerädert auf. Klar… an der Stelle ist ja auch kein Lattenrost unter mir, sondern die Mittelstrebe des Bettes. Jetzt habe ich bei Boxspring Betten ja wenigstens eine 30+cm Matratze mit Schaum und TFK Federung ( auch wenn die Unterbauten ebenfalls getrennt sind ). Wenn ich aber von Boxspring absehe, habe ich noch keine Lösung für dieses Problem gesehen. Gibt es sonstige Systeme, die ohne Lattenrost Federung auskommen?

    Gruß
    Sascha

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.