Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Günstige Taschenfederkernmatratze in 140×200, bloss welche?



Günstige Taschenfederkernmatratze in 140×200, bloss welche?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Cartman
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo,

    die Sultan Hagavik habe ich nach fünf Wochen zurückgebracht. Ich hatte sie in der Größe 140 x 200 – nach dieser kurzen Zeit hatte sie bereits eine Kuhle, obwohl ich mit 64 kg auf 173 cm bestimmt kein Schwergewicht bin. Lt. Ikea ist das aber nicht normal, dass sie so schnell Kuhlen bekommt – ob das stimmt weiß ich nicht. Aufgrund dieser Erfahrung würde ich die Sultan Hagavik aber nicht unbedingt weiterempfehlen.
    Naja, inzwischen habe ich nun schon die dritte Matratze und das dritte Lattenrost hier und kann nur sagen: Vergiss das mit nem preisgünstigen Lattenrost in 140er Breite. Ich habe momentan das Medimed von Ravensberger hier und schwinge ziemlich rum, mir wurde als günstigstes stabiles Rost in der Breite das Selecta FR5 empfohlen, das würde aber den Großteil Deines Budgets alleine aufbrauchen (299,-). Mein Mann in seinem 140er Bett das Sultan Laxeby Rost von Ikea für 99,- (zwei aneinandergeschraubte 70er Lattenroste) und ist damit recht zufrieden. Es liegt sich wesentlich fester und schwingungsärmer mit so einem Doppelrost, für zwei Personen bestimmt bequemer. Ich vermute also dass das mit beschränktem Budget für ne dickere TFK passen dürfte (Laienmeinung).

    Gruß
    Dagmar

    Kel
    Beitragsanzahl: 1

    Da ich als Student nicht grade viel Geld habe, jetzt aber aus dem Wohnheim in eine eigene Singlewohnung gezogen bin, brauche ich ein neues Bett in 140×200 (am Wochenende auch mal meine Freundin zu Besuch).
    Aktuell pendel ich wieder, aber das ist ja kein Zustand, es muss also was gekauft werden.

    25 Jahre, 86kg, 189cm
    80% Seitenschläfer, 20% Bauchschläfer

    Freundin 60-70kg.

    Budgetmäßig komme ich da maximal mit 400€ (Matratze + Lattenrost) hin, dass das für vernünftige Qualität nicht unbedingt ausreicht ist mir bekannt, aber geht leider nicht anders.

    Da ich doch etwas mehr zu schwitzen scheine in der Nacht, dachte ich an eine Taschenfederkernmatratze + starrem Lattenrost.
    Soweit gefiel mir vom Probeliegen die Ikea Hagavig (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90152471/), schön dick, etwas federnd, etwas einsinkend – nur das Raumgewicht irritiert mich dort, ist das bei Taschenfederkern überhaupt so großartig relevant wie bei Kaltschaum?

    Und gibt es für den Preis Alternativen?
    Gefunden habe ich noch diese hier: „»TFK 1000«, Malie“ – http://www.schlafwelt.de/product/5876462?categoryName=produkte-matratzen-taschenfederkern&itemId=1009046223#1009045243

    Beim Lattenrost hab ich bisher nur 28 Latten und 1×140 statt 2×70 im Blick (Mittelholm vorhanden im Bett) und wenn es geht Buche statt Birke, aber da erschlägt mich das Angebot ziemlich ….. und es sollte schon 2 erwachsene Personen aushalten können.

    Danke schonmal im Voraus :)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.