Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Schlafprobleme, Medizin und Forschung „Gefühlter“ Krampfanfall beim Einschlafen



„Gefühlter“ Krampfanfall beim Einschlafen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Sleepo
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo Leute,

    ich habe gestern etwas Krasses erlebt:

    Kurz nach dem ich eingeschlafen bin, fühlt es sich schlagartig an, als würde ich meinen Mund aufreißen, in einer verkrampften Art und Weise und sich in meinem Brustkorb alles zusammenziehen. Ich stelle mir so in etwa einen Herzinfarkt vor… Dieses beklemmende Gefühl erzeugte eine massive Panik/ Todesangst und nahm für wenige Sekunden exponentiell zu – bis ich mich aus dem Schlaf riss. Es fühle sich schrecklich an. Als ich so dachte, gleich müsse ich sterben, wachte ich auf.
    Ich dachte, es wäre vielleicht nur ein Traum, aber es kam mir so verdammt real vor. Deswegen, nachdem ich gleich wieder einschlief und es wieder kam, – es war mir irgendwie bewusst – versuchte ich, es länger durchzuhalten, um es ggf. „durchzustehen“ – keine Ahnung was ich mir davon versprochen hab. Es würde jedenfalls einfach nur schrecklicher und war überaus beängstigend. Ich riss mich wieder aus dem „Schlaf“, drehte mich auf die Seite und schlief durch.

    Ich habe zur Zeit viel Stress: Neuer Job, trotzdem Schulden, ein gestörtes Verhältnis zu meiner Mutter und eine ziemlich krasse Verletzung am Bein, wenn auch nur oberflächig.
    Außerdem schlief ich auf dem Rücken, um meinen Rücken zur Abwechslung mal gerade zu halten. Normalerweise schlafe ich immer ziemlich gekrümmt in abgewandelter stabiler Seitenlage.
    Wegen der Verletzung am Bein, habe ich mich eines Scherzmittels bedient (Novalminsulfon- Tablette) und trotzdem nicht auf einen Schlummertrunk (0,3 l Bier) nicht verzichtet. Das wäre aber auch nich das erste Mal gewesen…

    Auch sonst habe ich schon viel erstaunliche Erlebnsse im und um Schlaf gehabt:
    • Flashbacks wie man sie vielleicht aus dem Film „Inception“ kennt: Beim Einschlafen im Bett rückwärts versinken und ins unendliche Stürzen geraten bei halbem Bewusstsein
    • Luzide Träume, sehr schöne, leider nur vereinzelt/nicht abrufbar
    • Luzide Träume, ziemlich schrecklich, auch nur vereinzelt

    Habe schon ähnliche Beiträge gelesen, aber es kam mir doch schon etwas spezieller vor, so dass ich es nochmal posten wollte.
    Ich hoffe, jemand von euch kann vielleicht sagen, woher das rührt.
    Ob es wirklich nur ein Traum oder gar tatsächlich physisch gewesen sein kann. Und, wenn ja, ob dann wohl psychosomatisch…

    Verschlafene Grüße

    Sleepo

    Admin
    Beitragsanzahl: 194

    HALLO

    Ich weiß nicht ob es IHR ERNST ist oder ob SIe hier jemdanden testen wollen

    SIE KLAGEN über …
    schlagartiges aufreisen des Mundes
    Angstgefühl und Beklemmung, Schmerzkopplung und familieliaeren Konflikten
    nehmen aber Schlafmittel und Schlummertrunk und haben komische Träume

    Also: Es kann sein, dass Sie durch die Mittel und den Alkohol einiges ausgelöst haben sowohl körperlich wie auch emotional / Psyche … Ihr aufschrecken kann ein Anzeichen für Schlafapnoe sein ….

    Bitte, besprechen Sie Ihr komplettes Verhalten aber lieber mal mit Ihrem Hausarzt denn
    durch weglassen des Alkohols und durch andere Massnahmen könnte der Ihnen bestimmt weiterhelfen.

    SP

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.