Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Erfahrung mit Ravensberger Contura 60 von Ravensberger auf Otten Aura Motiva



Erfahrung mit Ravensberger Contura 60 von Ravensberger auf Otten Aura Motiva

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Admin
    Beitragsanzahl: 194

    Danke danke danke

    Für Ihren ausfuehrluchen Bericht !
    Grundsaetzlich kommt aber nicht jeder mit
    Kombinationen und drahtbuegeln und
    Gemischten nicht abgepassten Systemen zurecht.

    Das Fehlkaufrisiko erborgt sich meist erheblich, wenn
    Sie versuchen funktionsfaehife System auseinander zu reissen.

    Wir empfehlen auch das Risiko zu minimieren, aber ehr indem
    Sie den Handelspartner fragen wie Und welchen Service er auch
    bei Unzufriedenheit oder Falscher Festigkeitsabstimmung vornimmt.

    Denn Produkte gibt es viele -Service und Betreung vor Ort ibs. Bei Beschwerden
    nur seltener …..

    Viel Erfolg und berichten Sie gerne weiter wie SIe
    Ihre Frau glueckluch machen und sich nun doch den Ecco II gönnen!

    Rudi962
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen,
    ich möchte erst ein mal das Ergebnis sagen und dann unseren Leidensweg beschreiben, sowie alternativen nennen, nach unserem Kauf.

    Also, erst mal, die Matratze ist sehr gut, fühlt sich für mich mit 182cm und 100 Kg sehr weich an mit H3 und das Einsinken ist auch sehr gut, so dass trotz des „weichen gefühls“ laut meiner Frau die Wirbelsäule gerade ist. Die Matratze möchte ich sehr empfehlen. Vom Otten Motiva hätte ich mir etwas mehr erwartet, da der Schulterbereich ja offiziell stark absinken soll (6cm), nachgeben tut er, aber irgendwie hat man das Gefühl, es müsste mehr sein.

    Also nun, Ausgangssituation.
    Nach dem Rauswurf unseres 140cm Bettes, wegen großer Probleme im Lendenwirbelbereich haben wir uns wieder unser altes 2x90cm Bett aufgestellt, was eigentlich etwas groß für den Raum ist, geht aber doch gut. Ausgerüstet mit einer Breckele Latexmatratze H3 auf einem Lattenrost mit 36 Leisten, je 4 im Hüft-und Schulterbereich schmaler (weicher) und einer Federkernmatratze H2 mit standard 24 Latten, verstellos. Auf der Latexmatratze habe ich immer problemlos geschlafen. Nach unserem Umzug und dem 140cm Bett haben meine Frau (im Lendenwirbelbereich) und ich im Nackenbereich immer mehr Probleme bekommen. Eine Viscomatratze ging gar nicht und hat die Probleme nur verschlimmert. Irgendwie war da der Kuhleneffeckt aus der man immer nicht raus kam. Nun also das alte Bett wieder raus geholt und meine Frau (65Kg bei 174cm) auf die Latexmatratze gelassen. Ging etwas besser als vorher (im 140cm Bett), die FK war aber irgendwie sehr bescheiden, aber erst mal probiert, man weiß ja nicht, man sollte sich erst mal gewöhnen. Nach einer Woche testen haben wir dann den Lattenrost unter der Matratze meiner Frau erst mal unter die Lupe genommen. Wir haben im Schulter und in Hüftbereich je eine Latte entnommen, die schmalen Leisten, die da zu viel waren, haben wir nach jeweils eins tiefer ausgetauscht, die Latte zum Kopf und am oberen Becken rumgedreht, diedoppelten Latten an der Höhe des Bauchnabels ganz fest und eins tiefer halb fest gestellt und weiter getestet. Siehe da, das Ergebnis war schon ganz schön vielversprechend, es gab den einen oder anderen Morgen, an dem meine Frau ohne Schmerzen aufgewacht ist.
    Nun festgestellt, es muss mehr passieren. Der jetzige Zustand vor allem meiner war auch bescheiden, also hier im Forum gelesen. So bin ich auf den Wert des Raumgewichtes gestoßen und beim Nachforschen fest gestellt, dass ganz viel im Bereich von 35-45 Kg verkauft und beworben wird, das aber zu wenig zu sein scheint.
    Also, den Weg ins Bettenfachgeschäft. Dort zu erst mal auf den Ecco2 gestoßen, seine Verstellbarkeit ist schon außergewöhnlich, aber in der Standardversion mit ca. 440.-€ kein Sonderangebot. Im ersten Geschäft wurde uns die Kombination aus Ecco2 Sensitive 16 und dem Rahmen angeboten, im zweiten eine Matratze von Nirvana, ähnlicher Preis, RG55, und auch besagter Lattenrost. Beim Probeliegen stellten sich beide Systeme als bequem heraus, probe schlafen war aber nicht drin, Preis je Kombi 1298.-€, also 2600.-€ wären es für beide gewesen.
    In einem Bettengeschäft mit Werkmeister Vertretung hatte man nur 2 Modelle da, die aber auch über 700.-€ gekostet haben, andere Matratzen und Lattenrostsysteme konnten aber gegen den Ecco2 irgendwie von der Verstellbarkeit nicht überzeugen, war alles standard mit etwas mehr hier und da, aber halt standard, wie ihn alle haben. Einzig ein Lattenrostsystem mit einer Lagerung aus Latex, alles in Baumwolle, auf 2 Ebenen, metallfrei, hatte einen ähnlich verstellbaren Eindruck hinterlassen, schied aber wegen der Bauhöhe aus.
    Da man ja bescheiden ist, und mit allem zurecht kommt, hat man sich also mit der Contura 60 von Ravensberger auseinandergesetzt. Hier im Forum gab es durchaus positive Rückmeldungen, also, Risiko eingegangen und bestellt, natürlich erst mal eine für mich in H3, denn die Beiträge hier sprachen von einer „sehr weichen“ Matratze, welches ich auch bestätigen kann. Zwischendurch noch den Otten Aura Motiva geholt, da der einzeln verstellbare Latten hat und eine extra große Schulterabsenkung, das war das Argument gegen die ganzen anderen Roste, außer Schlaraffia, die haben einen ähnlichen, aber ohne die Schulterabsenkung. Die Tellerfederrahmen sind von vornherein wegen zu geringer Einsinktiefe ausgeschieden, was ich gesehen habe hat bei 3-4 cm aufgehört und der Otten soll ja 6cm im Schulterbereich machen.
    So, nun die Version Contura 60 auf Otten, der Lattenrost ist ca. 1cm unter der Bett Oberkante. Ergebnis, fühlt sich sehr nach Seegang an, durch die eingebauten Kunststoffedern auf denen die Latten liegen kann die Matratze auch seitliche Bewegungen machen, so aber nur der Eindruck nach einer Nacht, denn dann war ich meine Matratze los und meine Frau hatte sie in Beschlag genommen. Ergebnis, sie war ganz schön von der Matratze angetan, sie war noch nicht zu hart für ihre 65 Kg, war aber an der oberen Grenze. Dann alles wieder getauscht, die Federkern mit dem Einfachrost wurde entsorgt und ich bekam unter die Latex (14cm Kernhöhe) den Otten Rahmen, meine Frau den optimierten Lattenrost mit der Contura60. Nun, meiner Frau gefällt diese Kombination besser, als die mit Otten, ich mit Otten und Latex kann aber gar nicht mehr so gut wie früher auf dem normalen einstellbaren Lattenrost schlafen, irendwie alles bescheiden. Das Schlafen auf der Contura mit dem nun optimierten alten Rost ist eigentlich ganz schön gut, ich habe es einmal geschafft meine Frau für eine Nacht fon dieser Kombination zu vertreiben. Nun sind wir zu folgendem Ergebnis gekommen, sie bekommt eine Contura 60 in H2, ich meine in H3, das seitliche Schwingen wird versucht mit 2 oder 3 Drahtbügeln als Zusatzführung in den Griff zu bekommen. Wenn meine Frau nun doch den Ecco 2 Rahmen möchte, haben wir aufgrund der bedeutend preiswerterenMatratzen genug finaziellen Spielraum dass wir die 440.-€ zusätzlich ausgeben können. Wenn es nicht nötig ist, behalten wir den alten optimierten Rost, vieleicht ist ja das Ergebnis mit der H2 noch besser.
    Neine Verspannungen am Hals bekomme ich sicher auch in den Griff, ein Nackenstützkissen aus Viscoschaum brachte noch nicht den Erfolg, kann aber sein, das es zu niedrig war. Nach neuester „Testreihe“ gibt es eines bei Concord für 55.-€ aus Latex, das war das beste, was die da hatten, auf allen anderen hat es im Hals gezogen als ich links oder rechts gelegen habe, auf dem nicht.
    Finanzielles Ergebnis
    2x 200.-€ für die beiden Contura 60
    220.-€ für den Otten Aura Motiva
    sind 620.-.
    Wenn noch ein Ecco 2 käme sind wir bei 1060.-gegenüber ca.2500.-€ ohne Risiko und Vergleich.
    Ich denke es hat sich gelohnt dieses Forum zu besuchen, so kann man mit weniger als der Hälfte des Geldes erstens seine Frau glücklich machen, zweitens bescheiden wie man ist, sich selbst und anderen seine Erfahrung mitteilen (wie mache ich eine Frau glücklich) was will man mehr.
    Wenn Bedarf ist, berichte ich weiter.
    Rudi

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.