Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle emma, bruno, eve, smood, oder doch anti-kartell ?



emma, bruno, eve, smood, oder doch anti-kartell ?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • HansHeinrich
    Beitragsanzahl: 43

    Hallo Jan,

    wenn du eher etwas preiswertes suchst, aber auch auf eine gewisse Qualität nicht verzichten willst, so schau doch mal unter http://ravensberger-matratzen.de/.
    Vielleicht hast du das Glück eine Filiale in der Nähe zu haben, Probeliegen ist immer noch das Beste meiner Meinung nach.

    Das Thema 140er Lattenrost wurde im Forum schon öfter besprochen. Hier kommt es sehr auf die Qualität an, billige Roste sollen schneller durchhängen, da Lattenroste wohl auf 100 cm Breite optimiert werden. Jetzt bist du ja noch Student, ich würde da vielleicht doch was preiswerteres nehmen, mit dem Hintergedanken, dass es evtl. nicht so lange hält.

    Worauf du unbedingt achten solltest ist, dass du mit der Schulter ausreichend einsinkst. Es ist möglich, dass dies nur mit Hilfe einer geeigneten Schulterzone im Lattenrost richtig gut funktioniert. Aber pass auf das richtige Kissen dazu zu nehmen. Wenn du z.B. in eine Kaltschaummatratze gut einsinkst, kann es passieren, dass die 80×80 Standardkissen zu dick sind. Du brauchst dann ein dünneres Kissen, sonst liegt deine HWS wieder schief.

    Von der Anti-Kartell-Matratze habe ich leider auch noch nicht viel gehört, außer der Eigenwerbung. Muss deswegen aber nicht schlecht sein.

    Viel Erfolg

    jantheman3000
    Beitragsanzahl: 7

    Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

    Geschlecht: m
    Grösse: 182
    Gewicht: knapp 80kg
    Alter: 27
    Ich mag es lieber warm
    Ich mag es lieber weich
    Ich habe Rückenbesonderheiten: habe seit längerem Nackenverspannung, zudem durch chronische Nasennebenhöhlenentzündung unruhigen Schlaf. meist nur auf der (linken) Seite möglich, was auf Dauer Schulter belastet.

    Mein Preisrahmen liegt bei: da Student so wenig wie möglich, aber gerne so viel wie nötig um wirklich gut zu schlafen
    Es geht um folgende Größe: 140×200
    Ich möchte Matratzentipps: ja
    Ich möchte Hinweise zum Unterbau: ja

    Hallo zusammen !

    Habe jetzt schon ein wenig hier gelesen und auch sonst im Internet gestöbert. Emma, Bruno und co wurden ja schon besprochen.
    Tendiere derzeit zur Emma, da sie noch die günstigste ist und von den meisten als tendenziell eher weich beschrieben wird.
    Bei Emma stelle ich mir allerdings die Frage, wie wichtig die Einteilung der Matratze in Zonen ist. Bruno hat auf jeden Fall 7 Zonen. Die Emma scheint überall gleich zu sein.
    Legt ihr großen Wert auf die 7 Zonen oder ist das auch nur Marketing ?

    Eine etwas günstigere Alternative scheint die Anti-Kartell Matratze zu sein. Die Befürchtung beim Matratzenkauf abgezockt zu werden, besteht natürlich. Und die AK Matratze bietet eine nicht unerhebliche Preisdifferenz von guten 200+ Euro in der 140x200er Ausführung. Daher großer Pluspunkt.
    Die AK habe ich bisher in diesem Forum noch nicht als Gegenstand einer Diskussion finden können.
    Gibt es hier jemanden der Erfahrungen damit hat ? Am besten auch noch im direkten Vergleich zu den Emma`s dieser Welt ;) :P

    Vielen lieben Dank bereits :)

    LG
    Jan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.