Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Dringend hilfe für Lattenrosteinstellung



Dringend hilfe für Lattenrosteinstellung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Glückspirat
    Beitragsanzahl: 18

    Hallo Tiegerbaby77,

    aus der Ferne ist das schwierig, es gibt vom Hersteller Empfehlungen für die verschiedenen Schlaflagen, aber die Einstellung wäre immer besser mit der jeweiligen Matratze vor Ort zu machen.

    ich denke aber das die Schmerzen im Lendenwirbelbereich nicht alleine durch ein verändern der Lattenrahmeneinstellung weg zubekommen sind, ich nehm mal an das Sie die weichste Einstellung des Lattenrahmens gewählt haben weil Ihnen die Matratze zu fest ist.

    man könnte jetzt zwar mal einen Versuch wagen, den Lattenrahmen ins Gegenteil auf maximale Härte einzustellen, aber ich denke nicht das es da zu einer Verbesserung kommt.

    schwerere Kunden tendieren lieber zu sehr festen Matratzen, was im Grunde auch nachvollziehbar ist, man sollte aber gerade bei weiblichen Kunden auf ein ausreichendes einsinken der Hüft-und Schulterpartie achten, wenn diese Bereiche nicht ausreichend in die Matratze einsinken, wird auch der Lendenwirbelbereich nicht ausreichend gestützt, man könnte da evtl.mit einen Lattenrahmen mit höhenverstellbaren Leisten eine Verbesserung erzielen, eine günstigere Alternative die auch funkftionieren könnte wäre eine weiche Matratzenauflage(Visco/Gel).

    eine feste Matratze ist durchaus empfehlenswert, evtl.wäre es aber besser für einen angenehmeren Liegekomfort (vor allem in der Seitenlage) eine feste Matratze mit einer paar cm.hohen weicheren Oberschicht zu wählen.

    Viele Grüße

    Tiegerbaby77
    Beitragsanzahl: 1

    Ein liebes Hallo an alle, ich hab folgendes Problem und hoffe hier kann mir evtl jemand weiterhelfen ?

    Ich hab seit einiger Zeit die Taschenfederkern-Matratze „Big Star XXL H4“ von Malie und den Vitalis 46 Plus K + F mit doppelter (46-fache) Verlattung mit Schulter- und Beckenkomfortbereich und 9-facher Härtegradeinstellung im Lendenbereich darunter.

    Diese Matratze hatte ich empfohlen bekommen auf grund meines Gewichtes und bin an sich auch sehr zufrieden mit.

    Geschlecht: weiblich
    Grösse: 168 cm
    Gewicht: 136 kg
    Alter: 37
    Es geht um folgende Größe: 100 x 200
    Ich möchte Matratzentipps: Ja
    Ich möchte Hinweise zum Unterbau: Ja

    Aber trotz allem, wache ich jeden Morgen oder fast jeden Tag mitten in der Nacht auf wegen höllischen Rückenschmerzen vor allem im Lendenwirbelbereich.

    Ja ich weiß das Gewicht kann auch dazu beitragen, bin aber schon fleißig dabei Kilos zu verlieren.

    Nun ist mir der Gedanke gekommen das evtl der Lattenrost nicht optimal für diese Matratze eingestellt sein könnte, aber ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wie ich ihn einstellen sollte.

    Jetzt wollte ich hier mal nachfragen, ob mir hier evtl jemand weiter helfen kann, in was für eine einstellung ich den Lattenrost gegebenenfalls für diese oben genannte Matratze einstellen soll ?

    Denn diese heftigen Schmerzen rauben mir inzwischen den allerletzten Nerv, und ich hab regelrecht schon bammel mich jeden Abend schlagen zu legen.

    Ich muß dazu sagen zur Zeit hab ich den Lattenrost auf weich eingestellt.

    Laut Ärzten ist körperlich an sich alles in Ordnung, ausser Verspannungen.

    LG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.