drehen und wenden

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • mike1304
    Beitragsanzahl: 5

    HAllo,

    ich habe gelesen, dass Latex- und Kaltschaum-Matratzen regelmäßig gedreht und gewendet werden sollen, um die Elastizität zu bewahren und länger haltbar zu sein.
    Wie passt das Drehen zu 5- oder 7-Schichten und das Wenden zu Viskose-Schichten?
    Das geht doch nur wenn Kopf- und Fuss-Teil gleich und Ober- und Unterseite gleich sind??

    Anonym
    Beitragsanzahl: 25

    Hallo Mike,
    als ich meine Matratze (Schlaraffia Multi Plus, Kaltschaum, kann daher nur für Kaltschaum sprechen) im Möbelhaus gekauft habe, wurde ich auch darauf hingewiesen, die Matratze regelmäßig zu wenden, damit sie länger hält und um Liegekuhlen zu vermeiden. Ich mache das eigentlich regelmäßig, wenn ich mein Bett neu beziehe. Da meine Matratze anscheinend zweifach symmetrisch ist (oben/unten und Kopf/Fuß) kann ich sie wenden wie ich will. Hab auch noch keinen Unterschied gemerkt, wenn ich sie gedreht habe, dass sie nicht symmetrisch sein sollte.

    Für mich macht das Wenden in sofern Sinn, weil die Matratze aus einem speziellen Polymer hergestellt ist und Polymere generell unter Belastung kriechen und nie 100% in ihre Ursprungsform zurückkehren. Deshalb ist sie irgendwann durchgelegen. Wenn ich die Matratze nun wende, verteile und gleiche ich Belastungen aus.

    Gruß easy_eye

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.