Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Die richtige Matratze bei LWS Problemen



Die richtige Matratze bei LWS Problemen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag !

    Das beschriebene Problem im LWS Bereich nennt sich Stützmangel.
    Mit einem rein auf Druckentlastung basierendem Prinzip wie Viscomatratzen würde man eine Verschlimmerung riskieren, denn die Stütze fehlt.
    Besser geeignet wären hier Matratzen mit einer guten Unterstützung des LWS Bereiches.
    Man sollte auf eine ausreichende Materialdichte mind. RG 50 achten, damit die Matratze dauerhaft und ausreichend stützt, wenn man nicht darauf achtet gibt es wieder den Ergomaxx Effekt wie es materialschwachen Matratzen häufig der Fall ist.
    Gute Hersteller wären hier Werkmeister z.B. Nautisan-Plus, Dormabell, Rummel, Lattoflex, etc.

    Viel Erfolg beim Probeliegen !

    VG
    Apnoe

    matratzensucher_182
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo liebe Community,

    bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: bin 29 Jahre, männlich und komme aus Düsseldorf. Was fürhrt mich hierher? Nun, ich habe schon seit ein paar Jahren mittlere Beschwerden mit meinem Rücken allgemein – Rundrücken oben im Bereich der Schulterblätter und außerdem LWS Beschwerden, da hier eine Schiefstellung besteht (d.h. Becken steht zu sehr nach „hinten“).

    Nun dachte ich mir Anfang des Jahres, ich tue mir was gutes und schaffe mir eine neue Matratze an. War im Dänischen Bettenlager und habe mir die Ergomaxx gekauft, Leider ist es mittlerweile so, dass ich auf dieser Matratze nach dem Aufwachen Verspannungen im LWS Bereich spüre. Ich denke hier wurde ich nicht ausreichend beraten bzw. man hat mir die falsche Matratze empfohlen. Bin 183m groß, 95 Kg schwer. Auf der Ergomaxx habe ich auch das Gefühl, „zu stark einzusinken“!

    War letzte Woche noch mal in zwei Matratzenfachgeschäften in Düsseldorf. Beide Male wurde letztlich die Viskoelastische Matratze ins Auge gefasst. Nach dem Probeliegen empfand ich diese auf den ersten Eindruck auch als gut geeignet, da ich hier. speziell im LWS Bereich gut entlastet wurde. Nun die Frage an die Erfahrenen hier: was würdet Ihr mir unter Berücksichtigung meiner Beschwerden empfehlen? Kaltschaum/Viskoelastisch, vielleicht sogar Gel? Vom Budget sollte es moderat sein, habe derzeit nur eine 30h/Woche und bin momentan nicht im Stande, „große“ Ansparungen zu tätigen. Daher wäre ich ggf. an einer Kompromisslösung interessiert.

    Vielen Dank u. Gruß

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.