Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Brauche Kaufberatung (Badenia Multi-Flex KS 1000 / Rummel SensoFlex 600 / Bennerle Ergo-Dream / Rave



Brauche Kaufberatung (Badenia Multi-Flex KS 1000 / Rummel SensoFlex 600 / Bennerle Ergo-Dream / Rave

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • sudden
    Beitragsanzahl: 2

    vielen Dank für die hilfreichen Tipps bzgl. Rahmen.

    Also würdet ihr von einer sehr teuren Matratze mit einem günstigen Rost abraten und eher zu einem System aus passendem Lattenrost und Matratze raten?

    Preislich sollte es unter 1000 Euro bleiben. Vielleicht hat der eine oder andere noch einen guten Tipp?

    Bis jetzt haben wir der Matratze einen hohen Stellenwert zugeordnet und weniger dem Lattenrost.

    Wäre im Gegensatz dazu eine „günstige“ Matratze (Dormabell Active Nature oder Ravensberger Contura 60) mit einem guten Lattenrost wie z.b. das Dormabell Active Nature eine gute Kombi?

    Oder lieber eine bessere Matratze wie die Multi-Flex KS 1000 mit einem günstigeren Sympathica Vision Rahmen?

    sudden
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo,

    ich suche eine passende Matratze samt Lattenrost für meine Freundin.

    ca. 168 groß bei ca. 65 kilo. Seitenschläferin. Legt Wert auf viel Comfort im Schulterbereich, also eine weiche Schulterpartie und generell eine eher „Weiche, Kuschelige“ Matratze.

    Nach mehrmaligem Probeliegen in diversen Fachgeschäften und Discountern kamen wir zu folgendem Favoriten:

    Am besten gefallen hat:
    Bennerle Ergo Dream, Kaltschaum, RG 55, 2-3cm Visco Schaum im Schulterbereich, Preis ca. 650 Euro

    dicht gefolgt von:
    Bardenia Multi-Flex KS 1000, Kaltschaum, Tubes, RG 80, Preis 850 Euro statt 1399,-

    und:
    Rummel SensoFlex 600, Kaltschaum, Tubes, RG ??, Preis 850 Euro

    Jetzt bin ich nach Recherche noch auf die viel günstigere Ravensberger Contura 60 aufmerksam geworden. Lohnt es sich für diese Matratze ein paar Kilometer zum nächsten Ravensberger Händler zu fahren um sie Probe zu liegen?

    Außerdem würde mich noch eure Meinungen zur Bennerle Matratze interessieren. Da es leider eine „Eigenmarke“ ist gibt es keine vergleichbaren Produkte bei anderen Herstellern. Hier finde ich den Preis von 650 Euro für einen einfach Würfelschnitt und ein bisschen Visco Schaum aber sehr hoch. Bei der Rummel und Multi-Flex ist der Aufbau wesentlich komplexer und hier wäre der hohe Preis m.M. nach gerechtfertigt. Ich habe ein bisschen angst, dass die Bennerle schon nach kurzer Zeit durchgelegen ist und man dann wieder eine neue Matratze braucht.

    Wie sieht es beim Lattenrost aus? 28 oder 42 Latten? Wichtig wäre hier auch eines, das im Schulterbereich angenehm nachgibt.

    Muss es ein teures Selecta FR6 / FR7 sein oder reicht hier auch ein „günstiges“ Bast Optimat oder Ravensberger Meditop oder Medimed?

    Wichtig wäre mir folgende Merkmale: Buche, Kautschukgelenke, gefedert, maximal DUO Latten, also zwei Latten in einem Gelenk und eine bequeme Schulterzone.

    Oder empfehlt ihr ein ganz anderes Rost zu den o.g. Matratzen. Es sollte bis maximal 250 Euro kosten!

    Freue mich schon auf eure Meinungen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.