Bewege mich nicht

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Admin
    Beitragsanzahl: 194

    Hallo

    Es gibt Phasen da bewegt mann sich mehr und dann mal weniger !
    Wenn Du wirklich nicht bewegst ist dein Muskelentspannung evtl. sehr hoch … Ich denke aber du merkst es nur nicht . oder du verkrampfst im Bett …
    – Aufwachen wo eingeschlafen sagt nichts aus … lass mal ein Video laufen = bis zu 90 Bewegungsmuster !
    – Rote Stellen …ggf. bist du Schlank und hast nicht viel Fleisch am Knochen !
    – Schwitzen ggf. Zudecke , doch dann würdest du meist wühlen im Bett und es auch merken ! Das schwitzen kann ein Hinweis auf die Schildrüse oder auch auf Atemaussetzer sein … muss aber nicht … Bespreche doch mal dein Problem mit deinem Hausarzt.

    Die eingeschlafenen Arme kommen meist von zu fester Unterlage = Matratze oder Lattenunterbau !

    Einfach mal Wolldecke auf die Matratze , wenn dann weniger wäre bestimmt mal ein neue – GUTE Matratze – fällig

    Ansonsten ist nicht jeder schläfer gleich …

    Viel Erfolg

    Spongebob
    Beitragsanzahl: 1

    Moin!
    Ich habe gemerkt das ich mich wohl im Schlaf so gut wie gar nicht, oder wirklich gar nicht bewege.
    Meine Indizien dafür sind, das ich immer in der gleichen Position aufwache wie ich eingeschlafen bin, dann kommt noch dazu das ich auf den Stellen wo ich liege oft total nassgeschwitzt bin und wenn meine Knie aufeinanderliegen oft an den innenseiten so rote druckstellen zu sehen sind.
    In letzter zeit hab ich auch oft gehabt, das ich mit „eingeschlafenen“ armen aufwache. Ein paar mal haben die sich sogar total tot angefühlt. Ich konnte sie dann nicht mehr bewegen und hatte kein Gefühl mehr darin. Echt unheimlich… Dabei bin ich doch „erst“ 25.
    Kann mir jemand sagen wo das herkommen könnte und ob ich krank bin?

    Mit freundlichen Grüßen Jan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.