Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Bettsystem für 600-800 Euro letzte Infos nötig



Bettsystem für 600-800 Euro letzte Infos nötig

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Mallory
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo zusammen,

    ich bin seit einigen Tagen emsiger Leser dieses und anderer Foren zum Thema Matratzen/Lattenrost. Meine Vorstellungen sind schon recht weit vorangeschritten, doch bleiben noch immer ein par Fragen übrig. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Zuerst:
    Ich (186cm, 73kg, Beschwerden an LWS und HWS) suche ein Bettsystem bestehend aus einer 140x200cm Matratze und einem passenden Lattenrost. Finanziell sind 600-800 Euro vorgesehen, wobei 800 Euro auch schon die absolute Obergrenze darstellen.

    Vorüberlegungen:
    Meine Matratzenauswahl hab ich auf drei Modelle reduzieren können:

    1.)Dream 4500 von Classica Novum
    RG 60, 18cm Kernhöhe, Würfelprofil, kein MDI Schaum ca. 439 Euro
    2.) Hukla Jubel Pro
    RG 55, 16cm Kernhöhe, MDI Schaum für ca. 440 Euro
    3.)Contura 60 von Ravensberger
    RG 60, 18cm Kernhöhe, Würfelprofil, kein MDI Schaum ca 360 Euro

    Bei den Lattenrosten ist die Auswahl ebenfalls auf drei reduziert:
    1.) Selecta FR5 für ca. 280 Euro
    2.) Selecta FR7 für ca. 340 Euro
    3.) Röwa Basic N für ca. 360 Euro

    Nur zu meinen Fragen:

    1.) Kann man unbedenklich alle obigen Lattenroste mit allen drei Matratzen kombinieren oder sollte man etwas beachten?
    2.) Kann jemand auf Grund von Erfahrungswerten von bestimmten Modellen zu- bzw- abraten?
    3.) Ist es sinnvoll bei 140cm Bettbreite, 2x70cm Lattenroste zu kaufen? ich hab da etwas Bedenken, dass die 140cm Matratzen sich arg „durchbiegen“ oder ist die Qualität der drei Matratzen gut genug um das zu verhindern?
    4.) Wie wichtig/sinnvoll/besser ist ein ein MDI-Schaum im Gegensatz zu einem „normalen“?
    5.) Kann mir jemand den genauen Unterschied zwishen der Selecta FR5 und der Selecta FR7 erklären? Hat die eine fünf „zonen“ und die andere sieben? Wenn ja, was hat es mit diesen Zonen auf sich.

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Hilfe und verbleibe
    mfG
    Mallory

    Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Hallo Mallory ,

    der Rahmen Basic wäre der festeste oder ein Rahmen XXL von der Firma Optimo.
    Natürlich gibt es auch feste Taschenfederkernmatratzen, z.B. von Rummel das Mod. Wellness T in Extra-Fest.
    Du solltest Deinen vorh. Rahmen prüfen, ob die Federleisten noch ausreichend Spannung haben und nicht schon verschlissen sind, sonst droht ein Durchliegen der Matratze egal ob Tfk oder Kaltschaum.
    Zu Frage 3 : Wenn es ein dauerhaftes Doppelbett ist, auf jeden Fall 2 x 70/200 cm.
    Wenn es ein Einzelbett ist reichen o.g. Rahmen aus.

    VG
    Apnoe

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.