Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Bei Gleitwirbel im LWS Bereich eher harte oder weiche Matratze?



Bei Gleitwirbel im LWS Bereich eher harte oder weiche Matratze?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 408

    Guten Tag Eusebia ,

    da wir hier meist Fachleute sind, halten wir von Ikea Matratzen überwiegend gar nichts.
    Ein möglichst niedriger Preis steht im Vordergrund und da wird deutlich an Material und reichlich anderem gespart.
    Normalerweise gehört jemand mit dieser Rückenerkrankung in die Hände eines Fachmannes, der Statur, Wuchsform und Erkrankung berücksichtigt und Matratze UND Lattenrost auf diese Dinge abstimmt incl. Nachbetreuung nach Auslieferung für Rückfragen und bei etwaiger Probleme.
    Denn wir nehmen Rückenvorerkrankungen sehr ernst.
    Ich glaube kaum, dass sich diesen Dingen bei Ikea jemand angenommen hat und überhaupt annehmen kann oder irgendwelche Empfehlungen zu diesem Krankheitsbild aussprechen kann.

    MfG
    Apnoe

    Eusebia
    Beitragsanzahl: 2

    Hallo, vielleicht kann mir jemand profunden Rat geben? Habe seit vielen Jahren einen Gleitwirbel im Lendenwirbelbereich. Durch intensives Krafttraining war ich weitgehend beschwerdefrei. Seit einigen Monaten wachte ich nun morgens mit starken Schmerzen im entsprechenden Bereich auf, die nach wenigen Minuten des Auf-Seins zum Glück immer wieder weggingen. Habe mir nun eine neue Matratze gekauft: Ikea-Hjartdal und tatsächlich sind pünktlich seit der ersten Nacht auf dieser Matratze die morgendlichen Beschwerden weg.
    Die Matratze scheint für die Problemstelle also gut geeignet zu sein. Allerdings habe ich das Gefühl, im Schulterbereich (habe sehr breite Schultern) nicht genug einzusinken. (Bin übrignes 175 cm groß und 64 kg schwer). Die Matratze könnte ich bei IKEA umtauschen. Ich weiß nun nicht, ob ich bei einem weicheren Modell zwar mit den Schultern tiefer einsinken würde, dafür aber evtl. auch im LWS-Bereich, so dass dann womöglich das Kreuzweh doch wieder da wäre?
    Sind also bei Gleitwirbel eher festere oder weichere Matratzen geeignet? Danke für eine Antwort.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.