Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Matratzen, Liegesysteme und Gestelle Ist probeliegen bei Härtegrad soft wenn fest gewünscht ist sinnvoll?



Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Grünspecht
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo,

    ich (männlich, 1,78 cm, 93 Kg) bin auf der Suche nach einer neuen Matratze mit passendem Lattenrost. Nachdem ich hier im Forum eine Weile gelesen habe möchte ich unter anderem gerne Matratzen der Fa. Werkmeister in Kombination mit der Reguflex-Unterfederung mal probeliegen.

    Leider gibt es bei uns in der Nähe offenbar (bei Werkmeister nachgefragt) keine Fachhändler die die Reguflex-Unterfederung vorführen können. Der nächste Fachhändler wo probeliegen möglich wäre, ist etwa 1,5 Stunden Autofahrt entfernt. Leider hat der betreffende Fachhändler nur verschiedenen Werkmeister Matratzen mit Härtegrad soft vor Ort obwohl ich laut Werkmeister-Tabelle eigentlich fest bräuchte. Macht es dennoch sinn auf Härtegrad soft probe zu liegen und gegebenenfalls vom Händler die gewünschte Matratze in Härtegrad fest bestellen zu lassen (erneutes probeliegen wäre dann wahrscheinlich notwendig) oder lässt sich so das richtige Matratzenmodell gar nicht erst ermitteln?

    Viele Grüße

    Grünspecht

    ALPHA-Schlaf
    Beitragsanzahl: 18

    P.S.
    Und wenn sie die Matratze haben, dann nehmen Sie die und testen Sie sie auf den verschiedenen Lattenrosten. Dabei als „Grundausstattung“ wichtig, eine funktionierende Schulterabsenkung und Lordoseeinstellung. Bei vielen, nur farbliche, aber keine funktionellen Unterschiede. Viel mehr PI-PA-PO braucht ein gesunder Schläfer nicht.

    Nochmal Gruß, Alpha

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.