Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Produkte Röwa Legra Topas vs. Werkmeister Nautisan Plus LS



Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 418

    Hallo Cubus ,

    Konstruktiv unterscheiden sich die Matratzen stark voneinander.
    Topas 15 cm Kern ohne starke Profilierungen, Nautisan Plus 18 cm Kern mit sehr starken Zonierungen, für viele zu stark in Verbindung mit der deutlichen Lordosestütze, daher wundert mich das ähnliche Empfinden.
    Meistens bekommt man eine wirklich gute und ausreichende Schulterentlastung nur unter Einbeziehung eines entsprechendes Lattenrostes hin, aber der Ecco-2 kann das ja.
    Haltbarkeit u. Formstabilität ist ähnlich, Bezugsqualitäten auch.
    Hohlkreuzgefühl sollte nicht sein, wundert mich aber das es bei beiden ist, denn Topas in Medium ist nicht fest, bei der Plus könnte ich es mir eher vorstellen.
    Bezüge mit 3D Gewirke ist etwas für Schwitzer und machen die Oberfläche des Bezuges eher steif.
    Wirkungsweisen beider Matratzen sehr unterschiedlich, da sehe ich den Hauptunterschied.

    VG
    Apnoe

    Cubus
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo liebe Schlaka-Community,

    erstmal Lob für das sehr umfangreiche Forum hier, es scheint so in der Art ziemlich einzigartig zu sein. Ich möchte deshalb auch etwas beisteuern bzw. zwei Fragen loswerden.

    Ich bin relativ schlank (1,90m bei 80 kg), habe aber gleichzeitig breite Schultern, d.h. normale Matratzen sind für mich entweder zu weich im Rücken oder zu fest in der Schulter.

    Nachdem ich mir schon gefrustet einige (auch Marken-)Matratzen angeschaut habe, bin ich auf folgende Modelle gestoßen:

    – Werkmeister Nautisan Plus LS (fest)

    – Röwa Legra Topas (medium)

    Ich kann wirklich empfehlen sich die beiden einmal anzuschauen wenn man einen ähnlichen Körperbau hat, so entspannt lag ich im Schulter- und Nackenbereich sonst nirgends (besonders mit einem Ecco 2 als Unterfederung).

    Dennoch habe ich drei Fragen:

    1. Ich hatte bei beiden je nach Lage ein leichtes Hohlkreuzgefühl. Ist das nur Gewöhnungssache oder wird das langfristig zum Problem?

    2. Wie unterscheiden sich die beiden Matratzen von Röwa und Werkmeister eurer Erfahrung nach hinsichtlich
    – Haltbarkeit bzw. Formstabilität
    – und Atmungsaktivität?

    3. Lohnt sich der Aufpreis für Klimabezüge mit „Abstandsgewirke“ oder ist das nur was für Vielschwitzer und verändert sogar die Liegeeigenschaften der Matratze?

    Viele Dank schon mal für eure Antworten und bei Fragen gerne Bescheid sagen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.