Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Produkte ‚NoName‘ direkt vom Hersteller: Was ist vom Aufbau der Matratze zu halten?



Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 418

    Hallo ,

    der Preis kann nicht berurteilt werden, wenn man um die Schaumqualität nicht weiß und das wäre das RG (Raumgewicht).
    Alle Viscomatratzen haben einen schichtweisen Aufbau, da man ansonsten bis zum Grund der Matratze versinken würde.
    Viscomatratzen basieren lediglich auf Druckentlastung, nicht auf (in den meisten Fällen nötigen) Unterstützung.
    Bewegungseinschränkung u. Wärmenetwicklung können durchaus ein Problem sein.
    Die Metzeler Tubes ist eine ganz andere Matratze, sehr durchlüftet und eher stützend, meist (je nach Modell) ein höheres bis hohes RG.

    VG
    Apnoe

    ThomasG
    Beitragsanzahl: 16

    Hallo,

    wir sind auf der Suche nach neuen Matratzen. Wir hatten auch schon ein paar Termine zur Beratung und zum Probeliegen. Der Favorit bisher war eine finanziell recht aufwändige Matratze von Metzeler (126 Tubes) für gut 800 EUR.

    Kaltschaummatratzen fanden wir immer zu ‚unruhig‘. Kommt vielleicht auch daher, dass wir vom Wasserbett her kommen und ein ’satteres‘ Liegegefühl gewohnt sind.

    Jetzt war ich noch bei einem Schaumstoff-Fachbetrieb in der Nähe. Dieser stellt die Matratzen (bis auf den Bezug) selbst her. Eigentlich verdienen die vor allen Dingen Geld bei Sonderanfertigungen, der Ausstattung von Krankenhäusern, Hotels und Pflege-/Altenheimen.

    Dort hat mir eine Matratze besonders gut gefallen:

    Aufbau des Kerns:
    unterste Schicht – 11 cm Kaltschaum
    mittlere Schicht – 4 cm Visko, relativ fest
    oberste Schicht – 3 cm Visko ziemlich weich
    Die Schichten hatten keinerlei Liegezonen, Einschnitte, Löcher oder Nuten und waren einfach aufeinander geklebt. Leider habe ich keine Werte für die Raumgewichte.

    Das Ganze steckt dann in einem Bezug aus Jersey-Doppeltuch mit Seide; 200g Lyocell + 300g Klimafaser. Natürlich abnehmbar und bei 60° waschbar, Trockner geeignet. Gesamtdicke incl. Kern 23 cm.

    Kosten soll so eine Matratze in 90×200 knapp über 500 EUR. Natürlich mit 7 Jahren Garantie und diversen Öko-Zertifikaten.

    Die Beratung war in Ordnung. Die Matratze fühlte sich traumhaft an. Wir wurden darauf hingewiesen, dass dieser Matratzentyp mit Viscoschäumen für sehr stark schwitzende Personen nicht so gut geeignet wäre. Für ’normale‘ Menschen aber durch den hochwertigen Bezug mit gutem Feuchtigkeitstransport problemlos ist. Falls es zu Problemen kommen sollte, könnte man noch problemlos ein Gewirk nachträglich einbauen. (Hat irgendwie nach flexiblen Doppelhasendraht aus irgendeiner Kunststofffaser mit einer Höhe von ein paar Milimetern ausgesehen). Kompetent waren die da auf alle Fälle.

    Fragen:
    – Ist so ein 3-Schicht-Aufbau auch bei anderen Herstellern zu finden?
    – Ist so ein Aufbau empfehlenswert? Bequem fanden wir den schon, aber evtl. spricht ja was dagegen…
    – Der Preis scheint mir recht günstig. Was sagen die Fachleute?

    ThomasG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.