Aktiv für den gesunden Schlaf Foren Produkte LaPur 20 – H2



Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Apnoe
    Beitragsanzahl: 418

    Hallo Dani88,

    was Du beschreibst, hört sich nach einem Stützmangel im LWS Bereich an und bei Deinem Gewicht/Größe ist die Wahl der Härte 2 zu weich.
    Die Lapur ist bekannt für die geringe Schulterabsenkung.
    Ich würde Dir raten, die Matratze zurückzugeben und in einem richtigen Bettenfachgeschäft Dich vernünftig beraten lassen.
    Bei Deinem Format sollte die Materialdichte von RG 55 nicht unterschritten werden, der Härtegrad 3 oder 4 sein.
    Die Hersteller Werkmeister und auch Rummel bieten hier gute Qualitäten, die Discounter wie DB, Concord, MFO eher nicht.

    VG
    Apnoe

    Dani88
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo Zusammen,

    ich habe hier nun schon sehr viel quer gelesen und hoffe nun, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    Ich habe vergangene Woche neue Matratze und Lattenrost gekauft und kann seit dem nicht mehr richtig schlafen. Außerdem habe ich im gesamten Rückenbereich von der Halswirbelsäule bis zur Lendenwirbelsäule Schmerzen, die ich vorher nicht hatte.

    Bei der Matratze handelt es sich um die oben beschriebene LaPur 20 H2. Diese wurde mir vom verkäufer empfohlen, da bei der H3 die Schulterpartie nicht richtig einsinken könnte. Beim Probeliegen auf der in Folie gepackten Matratze war diese auch sehr bequem.
    Nun habe ich die LaPur ohne Folie in meinem Bett zu Hause liegen und habe Gefühl beim in einer Kuhle, schlimmer noch als bei einer alten durchgelegenen Matratze zu liegen. Im Hüftbereich sacke ich viel zu tief ein und ebenfalls im Schulterbereich, sodass mein Nackstützkissen von Tempur auf einmal viel zu hoch erscheint.

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich bislang immer auf Federkern geschlafen habe. Außerdem wurde mir vom Verkäufer nicht gesagt, dass diese Matratze mit der Härte für mein Gewicht (107 kg) bei meiner Größe (175) absolut ungeeignet ist, wie ich nun beim Lesen hier rausfand.

    Sollte ich die Matratze in jedem Fall tauschen? Oder habe ich noch eine Chance, dass sich mein Rücken an diese weiche Kuhle gewöhnt? Und wenn tauschen, welche Chancen habe ich die Matratze umzutauschen, obwohl ich sie bereits aus der Folie genommen habe? Denn irgendwie fühle ich mich absolut unberaten mittlerweile…

    Viele Grüße,
    Daniela

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.