Ein guter und erholsamer Schlaf ist die Voraussetzung dafür, dass wir uns am nächsten Tag wieder für alle Aufgaben erholt fühlen. Dabei spielen zum einen die Matratze und zum anderen auch das Bett selbst eine sehr wichtige Rolle. Der folgende Ratgeber beschäftigt mit Ausführungen aus massivem Holz, die derzeit sehr beliebt sind.

Massivholzbetten für das Wohlbefinden gibt es unter anderem bei Möbel-Eins. Bei der großen Auswahl und Stilvarianten wird jeder Kunde fündig und sollte sich ausreichend Zeit nehmen, um die einzelnen Modelle miteinander zu vergleichen. 

Welche Matratze sollte bei einem Holzbett gewählt werden?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Matratzen, die für ein Holzbett zum Einsatz kommen können. Daher ist es gar nicht so einfach, die Übersicht zu behalten und das passende Modell auszuwählen. In diesem Zusammenhang haben wir in den folgenden Absätzen die beliebtesten Ausführungen etwas genauer vorgestellt, die in vielen Farben und Designs erhältlich sind. 

Bett für den Landhaustraum: Eine große oder zwei kleine Matratzen?

Die erste Frage, die man sich stellen muss, um sich den eigenen Landhaustraum zu erfüllen, ist es, ob das Massivholz-Bett mit einer großen Matratze oder mit zwei einzelnen Matratzen ausgestattet wird. Bei Ersterer müssen die beiden Verwender gleiche Schlafgewohnheiten haben. Darüber hinaus sollte auch das Körpergewicht recht identisch sein. Ist dies nicht der Fall, wird besser zu zwei kleinen Matratzen tendiert. 

Die Taschenfederkernmatratze

Die Federkernmatratze ist sicherlich die am häufigsten genutzte Variante. Vor allem ältere Menschen setzen immer noch auf diese und das bereits seit vielen Jahren. Im Inneren einer solchen Matratze befinden sich spezielle Stahlfedern, die mit kleinen Stofftaschen abgepolstert werden. Diese Ausführungen gibt dort nach, wo sich zu diesem Zeitpunkt gerade das meiste Gewicht befindet. Zudem ist diese Matratze sehr gut belüftet, sodass auch Menschen auf ihre Kosten kommen, die in der Nacht sehr viel schwitzen. 

Die Kaltschaummatratze

Die Kaltschaummatratze besteht, wie der Name bereits erahnen lässt, aus Kaltschaum. Immer häufiger wird zu einer solchen gegriffen. Denn die Kaltschaummatratze überzeugt durch eine hohe Punktelastizität und eine vergleichsweise hohe Rückstellkraft. Zusätzlich liefert sie eine gute Wärmeisolation und ist atmungsaktiv. 

Die Viscoschaum-Matratze

Die Viscoschaum-Matratze besteht aus sogenannten Memory Foam. Das Material passt sich perfekt an den Körper des Verwenders an und nach der Benutzung nimmt es wieder seine Ausgangsposition ein. Eine solche Matratze eignet sich in erster Linie für ruhige Schläfer sowie auch für Menschen mit Rücken- oder Gelenkproblemen. 

Weitere Ausführungen, die recht häufig als Bettmodellmit gewählt werden, sind:

  • die Komfortschaum-Matratze mit Massivholzbettrahmen und 
  • die Gel-Matratze 

Worauf muss ich achten, wenn ich mir ein neues Bett kaufen will?

Wer sich ein neues Bettmodell für den eigenen Landhaustraum kaufen will, sollte unterschiedliche Punkte beachten, die in der folgenden Liste näher vorgestellt werden: 

  • Die Matratze und Unterfederung sollten perfekt zueinander passen 
  • die richtigen Maße haben, um den Raum nicht zu voll zu stellen 
  • Ist eine gute Belüftung der Matratze möglich? 
  • Man sollte immer eine gewisse Zeit zum Probeliegen in dem Bett mit einem Massivholzbettrahmen aus einer Hartholzart einplanen.
  • Wie lang fällt die Garantie aus? 
  • Lassen sich der Vorderbereich und der Unterbereich verstellen und leicht betätigen? 

Massivholzbettrahmen kaufen: Was macht die Naturvariante so besonders?

Massivholzbetten sorgen in jedem Raum für einen Hingucker. Denn es handelt sich um ein Naturmaterial, das einen Hauch von Wärme und Natürlichkeit versprüht. Wichtig ist allerdings, dass bei dem Bettmodell aus einer Hartholzart auf das sogenannte Ökokontroll-Siegel geachtet wird. Denn dieses besagt, dass das jeweilige Modell nur mit umweltfreundlichen Ölen und Wachsen bearbeitet wurde. Somit gibt das Hausbett keine Schadstoffe an den Raum ab, die unter Umständen körperliche Beschwerden wie Allergien auslösen können. 

Welcher Lattenrost sollte bei einem Massivholzbett verwendet werden? 

Zunächst einmal sollte man immer eine ausführliche Beratung in Anspruch nehmen, bevor man sich ein neues Bett aus einer Massivholzart kauft. Ein guter Anbieter gewährt den Kunden auf jeden Fall eine gewisse Probezeit, um zu schauen, ob das Bett einem wirklich zusagt oder nicht. Entstehen schon nach den ersten Nächten starke Rückenschmerze, sollte besser zu einem anderen Modell gegriffen werden.

Ganz grundsätzlich muss ein Lattenrost aber robust sein und allen Belastungen standhalten. Es gibt unterschiedlichste Stilvarianten, sodass dabei durchaus auch Fragen gestellt werden dürfen, wenn die Beratung ansteht. 

Fazit 

Das Hausbett aus einer Hartholzart ist ein derzeit sehr beliebtes ein Bettmodell. Es wird in unterschiedlichen Stilvarianten und Größen angeboten. Zudem sind auch verschiedene Designs erhältlich. Das Hausbett sollte nur so viel Platz einnehmen, dass man sich trotzdem in dem jeweiligen Raum noch problemlos bewegen kann.

4/5 - (1 vote)