Tencel ist ein nachhaltiger Stoff, der dem australischen Unternehmen Lenzing AG gehört. Es wurde erstmals 1972 entwickelt.

Es gibt zwei Arten von Tencel: Tencel Lyocell und Tencel Modal. Bei Tencel-Lyocell-Fasern werden Zellulosefasern mit anderen Textilfasern, einschließlich Baumwolle und Polyester, kombiniert, um die Eigenschaften des Stoffes zu verbessern. Tencel-Lyocell ist stärker und atmungsaktiver und wird häufig in vielen Bettwarenmarken verwendet.

Tencel-Modalfasern werden nach demselben Verfahren hergestellt wie Tencel-Lyocell, nur dass die Fäden dünner sind und sich weicher anfühlen. Sie werden Tencel-Modal eher in Bekleidung finden. Heute ist Tencel einer der beliebtesten Stoffe für Bettwaren und Bekleidung.

Vorteile von Tencel
Tencel zeichnet sich durch seine Weichheit und Atmungsaktivität aus. Tencel lässt sich auch gut über die Matratze ziehen und hält kräftige Farben gut fest, ohne dass die Gefahr des Ausblutens in der Waschmaschine besteht. Außerdem ist Tencel hypoallergen und reizt Menschen mit empfindlicher Haut nicht.

Atmungsaktivität
Tencel ist von Natur aus atmungsaktiv, so dass Luft in das Material hinein- und hinausströmen kann und ein Wärmestau verhindert wird. Tencel leitet auch Feuchtigkeit ab und trocknet schnell, eine gute Eigenschaft, wenn Sie zu nächtlichem Schwitzen neigen.

Langlebigkeit
Tencel ist haltbarer als Bio-Baumwolle. Einige Baumwollstoffe schrumpfen beim Waschen, Tencel verliert jedoch nicht seine Form. Außerdem fühlt sich Tencel nach jeder Wäsche weicher an.

Erscheinungsbild
Tencel sieht aus und fühlt sich an wie Seide. Das Material hat einen leichten Glanz und fühlt sich weich an. Tencel knittert auch weniger als Baumwolle und hat einen schönen Faltenwurf auf dem Bett.

Hypoallergen
Tencel ist nicht nur weich, sondern die Naturfaser reizt auch keine empfindliche Haut, so dass es sich um hochwertige hypoallergene Laken handelt. Außerdem sorgen die feuchtigkeitsableitenden Eigenschaften von Tencel dafür, dass der Stoff weniger anfällig für Bakterienwachstum ist. Bakterienwachstum könnte sonst zu einem unangenehmen Geruch und allergischen Reaktionen wie Niesen und Husten führen.

Wie wird Tencel hergestellt?
Tencel ist ein umweltfreundliches Material, das aus nachhaltig angebauten Eukalyptusbäumen gewonnen wird. Es wird durch ein einzigartiges Trocknungsverfahren, das sogenannte Spinnen, aus Eukalyptusholz-Zellstoff hergestellt. Der zerkleinerte Zellstoff wird mit einem chemischen Lösungsmittel vermischt, das dann durch kleine Löcher in einer Spinndüse gepresst wird, um Holzzellulosefasern zu erzeugen. Die Zellulosefasern werden chemisch behandelt, bevor sie zu einem Faden gesponnen und zu einem Stoff gewebt werden.

Umweltverträglichkeit
Tencel wird aus nachhaltig bewirtschafteten Eukalyptus-Plantagen hergestellt. Eukalyptusbäume können innerhalb von zehn Jahren bis zu 40-50 Meter hoch wachsen. Außerdem wird der Boden durch die ständige Ernte und das Wachstum dieser Bäume nicht geschädigt.

Siehe auch Lyocell


Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (1 vote)