Leinen ist eine alte Kulturpflanze und wird bereits seit über 5000 Jahren für Textilien genutzt, wurde jedoch in den letzten 100 Jahren von der Baumwolle verdrängt. Hauptanbaugebiete sind die Beneluxstaaten, Frankreich, die osteuropäischen Staaten und Österreich.
Gewonnen wird das Leinen aus den 80-120 cm langen Stängeln der Flachspflanze durch
• Raufen
• Riffeln
• Rösten
• Schwingen
• Hecheln

Aus Leinen wird die verspinnbare Flachsfaser. Genutzt wird die Faser des Stängel um daraus Garne und Gewebe herzustellen. Die Samen werden zur Gewinnung des Leinöls ausgepresst.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten