Leichtferderkern

 

Quelle: AGRO International GmbH & Co. KG

 

Bei diesem flexiblen Federsystem ist der verarbeitete Draht dünner (1,7 – 1,9 mm) als beim Bonnell-Federkern. Dafür besteht ein Leichtfederkern (LFK) aus einer wesentlich höheren Anzahl von Einzelfedern, die für eine hohe Punktelastizität und ein komfortables Liegegefühl sorgen. Der Leichtfederkern ist wie der Bonnell-Federkern ein mit Drahtspiralen verbundenes Federsystem.
Der durch seine Form auffällige Endring, welcher einer Ellipse ähnelt, sorgt für einen sog. Scharniereffekt. Dieser ist vor allem vorteilhaft für die Benutzung des Kerns in Kombination mit einem verstellbaren Lattenrost. Insgesamt weist der Leichtfederkern (LFK) ein deutlich geringes Gewicht auf, was für ein einfaches Handling der Matratze, z.B. beim Wenden oder Beziehen, spricht.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten