Mit Kalandern bezeichnet man eine Ausrüstung von Baumwollstoffen, bei der das Gewebe durch ein System aus mehreren aufeinander angeordneten beheizten und polierten Walzen hindurchgeführt wird.
Die Gewebedichte wird erhöht, das Warenbild wird geschlossener und man erhält einen höheren Glanz, höhere Glätte und einen flacheren Griff.
Durch Kalander können aber auch andere Effekte hervorgebracht werden, z. B. Mattieren, Kreppen.



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten