HWS Halswirbeläule Zeichnung

 

Quelle: http://www.g-netz.de/Der_Mensch/skelett/halswirbel.shtml

 

Die Halswirbelsäule ist in der Regel der beweglichste Wirbelsäulenabschnitt. Es gibt 7 Halswirbelkörper die den Kopf mit dem Rumpf verbinden. Halswirbel unterscheiden sich von den restlichen Wirbeln durch ihre Bauform. Der erste Wirbel (Atlas) hat die Form eines Ringes und trägt den Kopf. Der zweite Halswirbel (Axis), bildet zusammen mit dem Atlas ein Gelenk. Wenn der Kopf seitlich gewendet wird, dreht sich der Atlasring um den Axiszahn. Die sieben Halswirbel ermöglichen dem Kopf ein Höchstmaß an Beweglichkeit. Zur Gewährleistung der Beweglichkeit sowie Stabilität verlaufen zwischen den Wirbelkörpern der Halswirbelsäule zudem eine Vielzahl an Muskeln und Bändern.

Sehr oft sind Schmerzen im Halswirbelsäulenbereich zu beobachten und können sich durch einen Schiefhals (und eine schräge Schonhaltung äußern. Können die Schmerzen keiner spezifischen Ursache zugeordnet werden, wird von einem unspezifischen HWS-Syndrom gesprochen.
HWS-Syndrome müssen bei der Beratung zu einem richtigen Bettsystem und vor allen Dingen beim Kauf von Kopfkissen besonders angesprochen und berücksichtigt werden.

Quelle: www.g-netz.de



Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten