Ein Gewebe ist ein rechtwinkeliges Flächengebilde aus Fäden. Die Fäden in der Längsrichtung bezeichnet man als Kette und die Fäden in der Querrichtung als Schuss.
Die Eigenschaften des Gewebes bestimmen
• Die Bindung
• Die Einstellung (Anzahl der Fäden pro cm)
• Der eingesetzten Faserstoff
Je nachdem, welche Kettfäden beim Weben angehoben bzw. gesenkt werden, entstehen unterschiedliche Gewebearten.



Zum Inhaltsverzeichnis




4/5 - (1 vote)