Ein anderer Begriff für eine Bettdecke. Eine Bettdecke besteht aus Stoff, der zu einem großen Beutel zusammengenäht und dann mit Daunen oder anderen weichen Materialien gefüllt wird. Eine Bettdecke wird als oberste Schicht der Bettwäsche verwendet, um den Schläfer während der Nachtruhe warm zu halten. Das Wort Bettdecke kommt aus dem Französischen und bedeutet Daunen, und Daunen sind immer noch eine sehr beliebte Füllung für Bettdecken. Auch heute noch gibt es Bettdecken, die mit Daunen, aber auch mit anderen natürlichen Materialien wie Wolle oder Federn gefüllt sind. Alternativ dazu bieten Bettdecken aus synthetischen Fasern eine hypoallergene Option für Bettdecken. Sie sind in der Regel weiß und fast immer einfarbig, so dass sie nicht durch den Bettbezug durchscheinen.


Zum Inhaltsverzeichnis




Beitrag bewerten